Wohnen und leben
Werbung
Gast Experte! hat diese Frage am 01.01.2005 gestellt
Ich habe ne frage! Mein Antrag auf Wohngeld wurde abgelehnt,da mein Einkomm (arbeitslosenhilfe)zu klein ist.Geht das? <!-- s :shock: --><!-- s :shock: -->
Stichwörter: nadin

1 Kommentar zu „Nadin”

Gast Experte!

Wie, Arbeitslosengeld zu wenig ?

Das kann aber nicht sein, meinst du dein Arbeitslosengeld ist zu hoch ?

Fausregel, wer bekommt Wohngeld:

Das Nettoeinkommen nach Abzug der Miete muss knapp über der Sozialhilfe liegen. Unsere Faustformel lautet, wer bis zu 20% mehr als 286 E, das ist der Sozialhilfesatz ohne Miete, plus seiner Miete zur Verfügung hat, der kann Wohngeld beantragen und hat gute Aussichten auf Erfolg. Das gilt für die erwachsene Einzelperson, Kindern und Jugendlichen steht weniger zur Verfügung.

Gruß

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.