Wohnen und leben
Werbung
Gast Experte! hat diese Frage am 01.01.2005 gestellt
Fäkalienaustritt aus WC und Badewanne

wegen defekter Installation.

AG Groß-Gerau, Urteil vom 19.07.1979, WM 1980, S. 128.
38 %

Fäkalienrückfluß in der Toilette

AG Schöneberg, GE 1991, S. 527.
5 %

Fenster
.

Fensterläden (Entfernung)

AG Friedberg (Hessen), Urteil vom 01.08.1975 - C 117/75, WM 1977, S. 139 = ZMR 1978, S. 50.
10 %

Fernsehempfang
.

Feuchtigkeit
.

Fluglärm (erheblicher)

Erheblicher Fluglärm und das Fehlen von Isolierverglasung rechtfertigen eine Mietminderung von 10 %.

LG Kiel, Urteil vom 08.01.1979 - 1 S 144/78, WM 1979, S. 128;

siehe auch: LG Wiesbaden, Urteil vom 03.11.1980 - 1 S 224/79, WM 1981, S. 164.
10 %

Fluglärm (selber schuld)

Wer in die Nähe eines Flughafens zieht, ist nicht zur Mietminderung berechtigt, wenn die Schallschutzvorschriften beachtet wurden.

LG Berlin, GE 1981, S. 391.
0 %

Formaldehyd-Belastung
.

Frettchen

Bestialischer Gestank, der von der Nachbarwohnung herrührt, weil der Nachbar ein Frettchen hält.

AG Köln, Urteil vom 27.09.1988 - 201 C 457/87, WM 1989, S. 234.
33 %

Fugen

Fugen an einer Verbindungstür rechtfertigen keine Mietminderung, wenn dadurch der Wert der Wohnung nur geringfügig beeinträchtigt wird.

AG Münster, Urteil vom 14.01.1972 - 3 C 422/71, ZMR 1972, S. 306.
0 %

Fußbodenkälte

Mangelhafte Wärmedämmung der Kellerdecke und fehlende Querlüftungsmöglichkeit, die zu einer Fußbodenkälte führen, berechtigen zu einer Mietminderung von 30 %.

LG Münster, Urteil vom 07.08.1963 - 8 S 153/63, WM 1963, S. 186.
30 %
Stichwörter: andere + badewanne + fäkalienaustritt + wc

0 Kommentare zu „Fäkalienaustritt aus WC und Badewanne und andere mit "”

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.