Wohnen und leben
Werbung
IchBitteUmHilfe hat diese Frage am 26.08.2019 gestellt
Hallo werte Mitmenschen,

ich lebe in einem sehr besonderen Studierendenwohnheim. Wir sind zu zwanzigst, teilen eine gemeinsame Küche, die Außenhülle ist ein Gewächshaus. Das Haus entstand Mitte der achtziger Jahre als Universitätsprojekt. Bei Interesse an mehr Informationen zum Haus meldet euch gern privat bei mir.
Nun möchte das Studierendenwerk nicht mehr die Verwaltung des Hauses übernehmen. Wir streben deshalb die Selbstverwaltung an. Das Haus wurde bereits unter Denkmalschutz gestellt, wir sind in Kontakt mit dem Präsidenten unserer Universität, unserem Kultusminister, dem Fraunhofer ITWM etc..
Unsere Verträge laufen zum 1. Oktober dieses Jahres (2019) ab.
Wir werden für drei Monate keinen Träger haben.


Daher kamen einige fragen für uns auf, die ihr vielleicht dankenswerterweise beantworten könnt:

Kann das Studierendenwerk uns Wasser/Strom/Internet einfach abschalten?
Kennt ihr ähnliche Situationen wie die unsere, und wie wurde sie dort gehandhabt?
Kann das Studierendenwerk bei Weiterzahlnung der Mieten die Wohneinheiten innerhalb der drei Monate räumen lassen?


Beste Grüße!

1 Kommentar zu „Studierendenwerk gibt Verwaltung eines Wohnheims auf - Was nun/Rausschmiss?”

forsetis Experte! 27.08.2019 10:43

"" Kann das Studierendenwerk uns Wasser/Strom/Internet einfach abschalten?""
Nein, das kann es nicht. Ihr solltet euch aber rechtzeitig darum bemühen mit diesen Anbietern eigene Verträge abzu schließen.

""Kann das Studierendenwerk bei Weiterzahlnung der Mieten die Wohneinheiten innerhalb der drei Monate räumen lassen?""
Solange kein Fehlverhalten durch euch vorliegt, ist auch kein Kündigungsgrund ersichtlich. Kündigungen von Wohnraum unterliegen sehr strengen Vorgaben.

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.