Wohnen und leben
Silvester2008 hat diese Frage am 18.03.2017 gestellt
Hallo,
mein Mann und ich leben seit knapp 6 Jahren mit unserer Tochter und unserem Kater in einer Mietwohnung. Wir sind sehr ruhige Mieter die pünktlich ihre Miete zahlen und außer dass wir unsere Ruhe haben wollen, keine Anforderungen stellen. In den letzten Jahren gab es schon die ein oder andere Diskussion mit unserer Vermieterin, ständig fordert sie irgendwelche sinnlosen Gespräche ( der Wecker ist zu laut, die arme Katze muss draußen schlafen usw.) Da wir beide berufstätig sind und wie bereits gesagt eine Tochter haben, ist unsere Lust zu solchen Gesprächen nicht wirklich da, denn diese Gespräche führen einfach zu nichts! Ständig gibt es Theater wegen der abgestellten Klingel (ich arbeite im Nachtdienst und schlafe während unsere Tochter in der Schule ist). Vor ein paar Monaten stand sogar der Postbote bei uns im Wohnungsflur während ich im Bett lag und schlief! Das ist schon alles schlimm genug, aber nun spitzt sich die Lage immer mehr zu seit sie weiß dass ich schwanger bin! Sie klingelt nur um Streit zu suchen und wird nur mir gegenüber so ausfallend und beleidigend! Ich hatte mal Besuch von dem sie nichts wusste und der hat das alles mitbekommen! Heute zum Beispiel (unsere Tochter ist übers Wochenende bei ihrem Opa und mein Mann ist noch arbeiten) kam ich mit meinem Einkauf nach Hause und war vollbeladen. Ich hatte die Arme so voll dass ich kaum die Türen aufschließen konnte. Kaum war ich oben und hatte die Arme leer, klingelte es. Als ich öffnete wurde ich gleich angeschrien warum ich ihre Zeitung nicht mit rein bringe! Ich sagte ihr dass ich in diesem Ton zu keinem Gespräch bereit bin! (Rechtfertigen wollte ich mich schon gar nicht! Ich schloss die Tür und sie fing an sturm zu klingeln! Sie beschimpfte mich und irgendwann knallte ich ihr die Tür vor der Nase zu und stellte die Klingel ab! Ich war kurz davor die Polizei zu rufen!
Am Donnerstag habe ich einen Termin bei einem Rechtsanwalt. Ich brauche hier echt Hilfe! Wir suchen auch aktiv nach einem neuen Zuhause, leider ist hier aber nicht viel frei oder es ist zu klein! Alles in allem: Wie kann ich mich dagegen wehren? Ich traue mich kaum noch aus dem Haus weil man permanent abgefangen wird! Ich habe solche Angst um unser ungeborenes Baby! Kann ich so etwas wie eine einstweilige Verfügung erwirken, so dass sie sich mir und unserer Tochter nicht mehr nähern darf und keinen Kontakt (weder telefonisch noch per Klingel oder abfangen im Flur) aufsuchen darf? Meinem Mann gegenüber ist sie nicht so, weil sie vor Männern Respekt hat. Ich bin wirklich verzweifelt und weiß nicht mehr weiter!

3 Kommentare zu „ Psychoterror durch Vermieter”

forsetis Experte! 19.03.2017 10:52

Hier gibt es nur eine Empfehlung: Andere Wohnung und Auszug. Selbst ein Anwalt oder eine einsweilige Verfügung durchs Gericht wird nichts ändern.

Wie verhält sich die Vermieterin anderen Mietern gegenüber, ist sie da genau so? Wenn ihr aber mit dem Vermieter alleine unter einem Dach wohnt, dann kann man euch ohne Angabe von Gründen mit einer um 3 Monate verlängerten Frist kündigen.

http://www.berliner-mieterverein.de/recht/infoblaetter/fl090.htm

Silvester2008 19.03.2017 15:25

Hallo Forsetis,

in dem Haus in dem wir wohnen ist noch ein Appartement frei. Also insgesamt 3 Parteien.
Die Mieter aus dem Appartement hat sie alle rausgeekelt. In 6 Jahren haben schon vier Mieter darin gewohnt. Immer wieder gab es Probleme weil sie einfach das Appartement in Abwesenheit der Mieter betreten hat. (Wir haben gleich nach 3 Monaten die Schlösser getauscht!)

Wir streben selbstverständlich einen Umzug an und das auch schon länger! Jedoch ist es gerade Schwanger nicht einfach umzuziehen. Leider sind derzeit auch nicht viele Immobilien zur Verfügung und 4 Zimmer brauchen wir mindestens.

JoFisch 19.03.2017 22:19

einfach ausziehen.
man kann hier wenig machen, weil die Vermieter Eigentümer sind. Der Terror ist nicht in Ordnung, aber ihr werdet nichts erreichen können

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.