Wohnen und leben
Hyperion hat diese Frage am 21.12.2016 gestellt
Hallo,

wir bitten um eine Einschätzung der Sach- oder Rechtslage.

Wir wohnen in einem Zweifamilienhaus im OG und sind 1 Ehepaar, Tochter 14, Sohn 1,5. Im EG wohnt ein Paar mit Sohn 5 Tochter 3. Beide Wohnungen haben 90 m²

Im DG gibt es einen abgesperrten Raum, zu dem der Vermieter alleine Zugang hat.

In diesem Raum befinden sich Heizkörper, die Zuleitung zu diesen Heizkörpern ist warm. Wir gehen davon aus, dass der Vm die Heizkörper auf * stehen hat wegen Frostschutz, weil er uns dazu aufgefordert hat, den Heizkörper im Trockenraum DG auf * immer an zu lassen, damit die Heizungen nicht einfriert.

Vor einer Woche war der Ista-Mann da und hat die Wohnungen abgelesen. Auf Nachfrage sagte er, dass er keinen Auftrag hat, die Heizkörper im DG abzulesen.

Bei uns entsteht immer mehr der Eindruck, dass der Vm, vermutlich ohne jede böse Absicht !!, die Kosten, die die Beheizung seines 70 m² großen Dachraumes verursacht in die Gesamtheizkosten einfließen lässt und das Ganze dann auf uns aufteilt.

Uns ist bei der NK-Abrechnung, die wir am 01.03.16 erhalten haben, aufgefallen, das die Räumlichkeiten des Vermieters bei

99,57 € Kaminfeger
268,93 € Heizung Wartung
576,80 € Wohngebäude Versicherung
57,83 € Haftpflicht
350,91 € Grundsteuer

nicht miteinbezogen werden.

http://filehorst.de/d/buljxaEr />
Der VM teilt die Gesamtkosten durch 12 Monate, multipliziert sie mit 8 Monaten Mietdauer und teilt sie dann durch 2 Wohneinheiten.

Uns ist bekannt, dass der abgeschlossene Raum des Vm einen Korkfußboden hat, es steht mindestens ein Tisch und 2 Stühle drin und es hängen Vorhänge an den Fenstern. Er hat also durchaus Wohncharakter.

Sowohl am Haus als auch am Straßeneingang befinden sich 3 Klingeln, die aber nicht mit Namen beschriftet sind.

Der Raum wird real nicht genutzt, aber das dürfte ja keine Rolle spielen, wenn die Heizung an ist.

---------

Frage 1:

Ist es rechtens, dass der VM die Heizkosten für seinen DG-Raum pauschal auf die beiden Mietparteien verteilt und sie nicht selbst trägt?

Frage 2:

Wie verhält es sich bei der NK-Abrechnung? Kann er diese einfach auf 2 Parteien verteilen, obwohl er diesen DG-Raum hat?

Vielen Dank für Eure Antworten und Unterstützung!

herzliche Grüße
Hyperion

1 Kommentar zu „Nebenkosten zu hoch wg. ungenutzter DG-"Wohnung"”

forsetis Experte! 21.12.2016 15:18

Ich glaube nicht, dass es großen Sinn macht, auf diesen Beitrag auch noch meinen Kommentar zu schreiben. In mindestens 2 anderen Foren wurde bereits ausgiebig geantwortet.

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.