Wohnen und leben
Werbung
tigerente hat diese Frage am 30.04.2009 gestellt
hallo
wir wohnen in dem Haus meiner Schwiegereltern was die situation etwas schwierig macht.
bei einzug hat sie zugesagt den kaputten fliesenboden im wohnzimmer(etliche fliesen zerplatzt) zu renovieren. nach unterschreiben des mietvertags sagte sie, das es die fliesen nicht mehr gäbe ,sie deshalb ähnliche einsetzen werde-mitten im raum . dem haben wir nicht zugestimmt und gefordert einen neuen fliesenboden einsetzen zu lassen(große risse, 3 kleine kinder).wurde natürlich nicht gemacht.-6 jahre gebettelt . nun willigt sie ein fliesen zu stellen aber mein mann müsse selber verlegen.(kein mann mit handwerklichem geschick ;)
es existiert ein normales mieter-vermieterverhältnis,zu etwas günstigeren konditionen.
ist soetwas rechtens? oder kann ich mich dagegen wehren? ist das großzugigkeit oder "erpressung"?
ist sie überhaupt dazu verpflichtet den boden instandzuhalten? der boden ist ganz klar gegenstand der mietsache.
vielen dank

0 Kommentare zu „fliesenboden selbst verlegen”

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.