Wohnen und leben

Für viele Menschen bedeutet Luxus, so wenige Schritte wie möglich in seiner Wohnung zu gehen, um bestimmte Arbeiten zu erledigen.

Deswegen haben sich manche Menschen dazu entschieden sich Sonderausstattungen in ihre Häuser zu bauen. Bei Neubauten kann man kann dies meist einfacher geschehen als bei Altbauten, da man bei Neubauten die Räume so gestalten kann, wie man es möchte und kann so auch seine speziellen Wünsche besser plazieren.
Es gibt die Möglichkeit sich einen sogenannten Wäscheschacht oder auch Wäscheabwurf einzubauen. Er bietet die Möglichkeit die Wäsche, ob vom Bad oder von Flur, direkt in den Hauswirtschaftsraum oder in die Waschküche fallen zu lassen. So umgeht man meist das lästige schmutzige Wäsche suchen.
Wenn Küche und Eßzimmer nicht direkt nebeneinander liegen, sondern eventuell sogar auf verschiedenen Ebenen liegen, kann man sogar über den Einbau eines Speisenaufzuges nachdenken. Dieser Einbau ist aber, falls nicht schon einer vorhanden ist, mit einer großen baulichen Veränderung verbunden. Deswegen wird meist davon Abstand genommen. Und, auch in älteren Häusern, ist es meist so, dass Küche und Eßzimmer nahe beieinander liegen. Sollte man jedoch sich zu einem Einbau eines solchen Speisenaufzuges entscheiden, sollte man beachten, dass der Aufzug aus einer leicht zu reinigenden und hygienischen Oberfläche besteht. Zudem sollte eine Sprechanlage zwischen Küche und Eßzimmer eingebaut werden. Auch eine Ablagefläche neben dem Aufzug zum annehmen der Speisen sollte mit eingeplant werden. Auch ein Müllabwurf ist sehr reizvoll für den ein oder anderen Bauherrn. Nicht mehr das Problem mit schlecht riechendem Abfall in der Küche oder im Hauswirtschaftsraum. Warum nicht den Müll im Keller lagern und einmal am Tag den am Tag gesammelten Müll nach draußen bringen anstatt für jedes Teil nach draußen zu gehen. Gerade bei Familien mit vielen Kindern kann das eine große Zeitersparnis darstellen. Dieses Unterfangen ist anzuraten, wenn man einen Neubau plant, denn auch dieser Müllabwurf würde in einem Altbau mit erheblicher baulicher Veränderung einher gehen.
Staubsauganlagen sind sehr praktische Anschaffungen in einem Haus. Man braucht nicht mehr den Staubsauger von Etage zu Etage tragen, sondern kann einen Schlauch anschließen, mit dem man den Boden Saugen kann. Meist sind es Zentralanlagen für das ganze Haus. Hierbei verbinden Kunststoffrohre die zentrale Sauganlage mit den Staubsauganschlüssen in den einzelnen Räumen im Haus. So kann, besonders bei Allergikern, gesaugt werden ohne das man Angst vor der anfallenden Luft haben muss, die der Staubsauger wieder abgibt, die meist sehr staubhaltig ist. Zudem sehen die Anschlüsse für den Staubsaugerschlauch aus wie Steckdosen, so dass diese Anlage nicht auffällt.
 

weitere Beiträge zum Thema Wohnung einrichten

Interessante Artikel

Dunstabzugshaube Umluft

Die Montage einer Umluft-Dunstabzugshaube ist immer dann sinnvoll, wenn nicht die Möglichkeit zur Installation eines Abluftkanals gegeben ist. weiterlesen

Treppenschutzgitter anbauen

Es ist niedlich, die tapsenden Schritte von Kleinkindern im Haus zu hören, wenn sie neugierig ihre „große“ Welt erkunden. weiterlesen

Spiegelschrank im Bad

Ein optisches Highlight im Bad ist der Spiegelschrank definitiv. weiterlesen

Wissen wie das Wetter wird und automatisch handeln lassen

Wie schnell das Wetter wechseln kann, hat sicher jeder von uns schon einmal am eigenen Leib erfahren. Gerade für Hausbesitzer mit zum Beispiel Markisen an der Außenseite ist ein unerwarteter Wetterumschwung ärgerlich und kann zur Zerreißprobe für das Material werden. Es gibt jetzt auf dem Markt ein System, dass mittels Sensoren Wetterumschwünge erfasst, vorhersieht und automatisch die Markisen hochfährt. weiterlesen

Sonnenschutzfolie fürs Fenster

Im Laufe des Jahres gibt es immer wieder Hitzewellen oder unerwartete Kälteeinbrüche. Sonnenschutzglas ist jedoch in beiden Fällen von Vorteil. weiterlesen