Wohnen und leben

Als Fußbodenbelag für Haus und Wohnung gibt es mehrere Baustoffe, sehr beliebt sind Laminat, Parkett, Fliesen, Naturstein und Kork.

Wer es Edel mag greift zum Parkett, Parkett besteht in der Regel aus einer Hartholzart und wird in „kleine“ Stücke geliefert, diese Stücke müssen zu einem Muster verlegt werden.

Dabei ist zu beachten das die Holzfaser horizontal liegen ! Da ein Bodenbelag aus Parkett aus sehr vielen – anders als wie Laminat – Stücken zusammengesetzt wird benötigt ein Parkettboden eine sehr gute Unterkonstruktion. Ein weiterer Vorteil ist das ein Boden aus Parkettholz raumklimaregulierend wirkt und damit zu einem guten Klima im Haus / Wohnraum führt.

Holzarten aus Europa die zu Parkett verarbeitet werden sind: Akazie, Robinie, Ulme, Rüster, Apfelbaum, Birnbau und Edelkastanie.

Folgende Arten gibt es:

Stabparkett  -  Mosaikparkett - Lamparkett und Hochkantlamellenparkett
 

weitere Beiträge zum Thema Wohnung einrichten

Interessante Artikel

Dunstabzugshaube Umluft

Die Montage einer Umluft-Dunstabzugshaube ist immer dann sinnvoll, wenn nicht die Möglichkeit zur Installation eines Abluftkanals gegeben ist. weiterlesen

Treppenschutzgitter anbauen

Es ist niedlich, die tapsenden Schritte von Kleinkindern im Haus zu hören, wenn sie neugierig ihre „große“ Welt erkunden. weiterlesen

Spiegelschrank im Bad

Ein optisches Highlight im Bad ist der Spiegelschrank definitiv. weiterlesen

Wissen wie das Wetter wird und automatisch handeln lassen

Wie schnell das Wetter wechseln kann, hat sicher jeder von uns schon einmal am eigenen Leib erfahren. Gerade für Hausbesitzer mit zum Beispiel Markisen an der Außenseite ist ein unerwarteter Wetterumschwung ärgerlich und kann zur Zerreißprobe für das Material werden. Es gibt jetzt auf dem Markt ein System, dass mittels Sensoren Wetterumschwünge erfasst, vorhersieht und automatisch die Markisen hochfährt. weiterlesen

Sonnenschutzfolie fürs Fenster

Im Laufe des Jahres gibt es immer wieder Hitzewellen oder unerwartete Kälteeinbrüche. Sonnenschutzglas ist jedoch in beiden Fällen von Vorteil. weiterlesen