Wohnen und leben
Werbung
homagold hat diese Frage am 20.05.2008 gestellt
Am letzten Sonntag gab es in unserer Küche einen Brand. Dabei ist die Küche völlig verußt und einige andere Wände in der Wohnung. Die Sanierung der Wände wird wahrscheinlich von der Gebäude bzw Brandschutzversicherung des Vermieters übernommen. Diese übernimmt jedoch kein Inventar.
Nun zum eigentlichen Problem. Die Küchenzeile und der Kühlschrank sind auch mit angeschmort. Die Frage wer übernimmts? Die küchenzeile und der Kühlschrank stehen im Mietvertrag mit drin als inventar, also nich unser eigenes. Dazu sollte man sagen, dass ich schon ab Freitag nicht mehr in der wohnung war meine Mitbewohnerin nur noch einmal kurz am samstag.
Wir vermuten die Brandursache in einer Verteilerdose die mit der küche eingebaut worden ist oder im Wasserkocher(siehe Anhang).
Wir sehen natürlich nicht ein dass wir schuld haben, der vermieter aber auch nicht. Wer muss zahlen, wie soll ich weiter vorgehen?
Danke

http://iq.lycos.de/qa/show/991501/?...14&aid=2883887#
Stichwörter: brand + versicherung

1 Kommentar zu „WG-Küche abgebrannt. Wer Zahlt???”

Billy1 27.02.2017 18:37

Eigene Haftpflicht übernimmt fremdes Eigentum, sprich Küche lt. Mietvertrag und Inventar die Hausrat, bitte auch die Folgekosten beachten ( Entsorgung plus Arbeitsstunden ). Verteilerdose ist, wenn in der Wand, Vermietersache. Außerhalb der Wand, Leiste, Mietersache. War es der Wasserkocher, war er an oder aus, bei nicht beaufsichtigt und er war an, kommt die Vers. immer mit Teilfahrlässigkeit, das sind so spielchen. Hast Du keine Vers. = Arschkarte. Ach ja, Mietminderung bei Nichtbenutzung bis zur Fertigstellung der Sache.

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.