Wohnen und leben
Werbung
Victoria89 hat diese Frage am 05.03.2018 gestellt
Hallo,
ich habe folgendes Problem. Zum 01.04. möchte ich in eine neue Wohnung ziehen, meinen neuen Mietvertrag habe ich auch schon unterschrieben. Der aktuelle Mieter hat noch keine schriftliche Kündigung eingericht, dies hat bisher nur mündlich stattgefunden und jetzt will der Mieter nicht ausziehen. In seinem Mietvertrag stehen wohl seine Eltern (spielt das überhaupt eine Rolle?). Ist mein Vertrag nicht trotzdem rechtsgültig und muss mein neuer Vermieter nicht dafür sorgen, dass ich meine neue Wohnung beziehen kann? Ich habe auch schon eine Nachmieterin für meine Wohnung.

4 Kommentare zu „Vormieter will nicht ausziehen”

forsetis Experte! 06.03.2018 09:08

Wenn Sie einen gültigen Mietvertrag haben, muss der neue Vermieter den auch erfüllen. Zur Not muss er ihnen ein Zimmer in einer Pesion oder eine Ferienwohnung besorgen.

Leo1 Experte! 06.03.2018 19:37

In seinem Mietvertrag stehen wohl seine Eltern, die dem Vermieter für den Schaden aufzukommen hätten, wenn die Wohnung am Einzugstermin nicht geräumt und übergeben wäre.
Es müsste doch möglich sein den Mieter (Sohn) wieder in die Elternwohnung einzuquartieren.

Leo1 Experte! 07.03.2018 08:56

Ergänzung: Natürlich muss Dein VM dafür sorgen, dass Du entweder in die angemietete Wohnung einziehen kannst oder vorerst anderweitig z.B. Hotel/Ferienwohnung unterkommst, auf Koste des Vermieters, der wiederum seine Kosten mit den Eltern/Mieter abrechnen kann.

Tamer50 aktiver Benutzer 24.09.2018 03:33

Hallo,

wenn ein Vertrag besteht muss dies erfüllt werden

LG Tamer50

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.