Wohnen und leben
Werbung
Suva2012 hat diese Frage am 08.12.2020 gestellt
Ich hatte vor ca. 2,5 Monaten eine Wohnung oder WG gesucht. Nach einiger Zeit hat sich eine Frau aus Lottstetten gemeltet welche ein eigenes Haus besitzt und mir ein Zimmer möbliert untervermieten wollte. Ich habe das Angebot angenommen und im Mietvertrag war
vereinbart , dass die Mietbenutzung von Bad / Küche mit Geschirr / Keller / Waschmaschine / Gemeinschaftsraum / Garten gegen eine Pauschalmiete mitbenutzt werden dürften.
Nach ca. 2 Wochen brach aber plötzlich die Hölle auf. Die Vermieterin (63 J. ,Schaustellerin aus Lottstetten) suchte immer wieder Streit ,selbst bei irgendwelchen Kleinigkeiten - verbot immer mehr die Benutzung der o.g. Räumlichkeiten - dringt laufend in meine gemietetes Zimmer ein (selbst mitten in der Nacht) will immer wieder Streit provozieren - mir ihren Lebensstiel aufdrängen - mich als kostenlose Arbeitskraft ,zur Instandhaltung ihres Hauses, einsetzen und jetzt verbietet sie sogar,
dass ich mein Zimmer abschließen und hat mir mit Gewalt sogar den Schlüssel abgenommen. (heute 08.12.20).
Ich habe mit Ihr letzte Woche unter Zeugen vereinbart ,dass wir den Mietvertrag im gegenseitigen einvernehmen zum 15.12.20 auflösen. Daraufhin wollte sie erst einmal 3 Monatsmieten von mir haben sonst würde sie nicht unterschreiben. Das habe ich aber abgelehnt.
Ich hatte ihr mitgeteilt , wenn kein einvernehmliches Aufhebung zustande kommt , dann muss ich leider ausserordentlich Kündigen da dieser Psychoterror - die laufenden Beschimpfungen und Verbote nicht mehr zu ertragen sind. Sie hat letztendlich die Aufhebung (zum14.12.20) unterschrieben. Aber jetzt geht der Terror erst richtig los - jetzt darf ich noch nicht einmal mehr das Bad / Toilette benutzen - in der Küche Essen zuzubereiten oder diese benutzen und sie hat vor mich aus dem Haus und gemieteten Zimmer auszusperren.
Ich habe zwar bereits eine andere Wohnung gefunden , kann diese aber ab dem 15.12.20 beziehen. Für die noch verbleibenden Tage hat sie angekündigt, mir das Leben zur absoluten Hölle zu machen.
Kann mir jemand einen Rat geben was ich gegen den Terror dieser Frau machen kann ??? Diese Frau kann ja nur psychopathisch veranlagt sein.
Ich habe erfahren , dass sie vor mir bereits mehrere Untermieter hatte mit welchen sie das gleiche abgezogen hat.

5 Kommentare zu „Untervermietung in einer WG”

forsetis Experte! 08.12.2020 20:30

""Kann mir jemand einen Rat geben was ich gegen den Terror dieser Frau machen kann ??? ""

Mach nichts und schone deine Nerven. Sei froh, dass du in ein paar Tagen Ruhe hast. Ich habe in einer ähnlichen Situation eine Packung Eier gut versteckt zurück gelassen. Leider konnte ich das Gesicht des Exvermieters nicht sehen.

Suva2012 08.12.2020 20:47

Vielleicht eine gute Idee.
Aber die will es in den paar Tagen immer noch schlimmer machen.
Ich habe zwar die Miete bis 14.12. bezahlt, aber sie hat angekündigt, dass sie morgen einfach an meine Sachen auf die Straße stellen will.

forsetis Experte! 09.12.2020 09:15

Warum hast du nicht längst den Schließzylinder in deiner Wohnungstür ausgetauscht? Das Recht dazu hast du und deine Vermieterin steht dann vor einer geschlossenen Tür.

Suva2012 09.12.2020 13:35

Dann würde sie erst Recht Amok laufen und die Tür eintreten.
Sie ist der Meinung , dass ihr Haus und da kann sie bestimmen und hat das Recht zu jeder Zeit das von mir gemietete Zimmer zu beteten.
Übrigens habe ich heute von einer Nachbarin erfahren , dass sie richtig massive gegen die Vormieter und auch gegen die Nachbarn in der Vergangenheit vorgegangen ist.
Keiner der in Nachbarn in der Lottermühle (Str.-Name) und auch im Dorf selbst will mit ihr etwas
zu tun haben.

forsetis Experte! 09.12.2020 18:04

Mal ganz ehrlich, was erwartest du von mir und diesem Forum. Zeig mal Rückgrat, das Recht ist komplett auf deiner Seite. Ich jedenfalls sehe mich nicht in der Lage, einem "Weichei" weiterhin Ratschläge zu geben.

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.