Wohnen und leben
Werbung
Gast Experte! hat diese Frage am 01.01.2005 gestellt
Hallo,

in unserem Haus (4 Wohneinheiten) sind an den Heizungen Erfassungsgeräte montiert. Haus wird mit Gas-Zentralheizung geheizt.

Nun kam ein Mann von den Gaswerken und hat die Zähler an der Heizung abgelesen.

Da wird im Wohnzimmer einen Kamin haben und diesen auch sehr oft nutzen, habe ich den guten Mann gefragt, woher er den wissen will, wieviel ich geheizt habe im Wohnzimmer.
Er sagte der Zähler würde auch dann zählen, wenn die Heizung aus wäre und der Kamin an!! Das kann doch nicht wahr sein..oder?
Das würde ja heissen, ich müsste für Gas bezahlen, welches ich nicht verbraucht habe.

Angeblich haben wir auch keine Hauptgasuhr im Keller!!
Wie will der gute Mann denn wissen, wieviel jeder im Haus verbraucht hat?

1 Kommentar zu „Erfassungsgeräte bei Heizkörpern -- Abrechnung”

Gast Experte!

das gleiche Problem haben mehr oder weniger alle Mieter. In der Küche wird umso weniger direkte Heiz-Energie verbraucht, umso mehr gekocht wird, im Badezimmer umsoweniger wie dort heiß gebadet (oder gepupst <!-- s  <img src= ops:' class='' /> --><!-- s  <img src= ops:' class='' /> --> ) wird ...

Irgendwie betrifft es somit alle Mieter mehr oder weniger und muss bzw. sollte demzufolge akzeptiert werden. Ich denke auch, dass die exakte Berechnung, die dann für dich durchgeführt werden müsste, dir im Endeffekt mehr kosten würde, als du durch den ermittelten niedriegeren Verbrauch einsparen würdest. Es wird sich nicht um wirklich viel Geld handeln!

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.