Wohnen und leben
Werbung
Gast Experte! hat diese Frage am 01.01.2005 gestellt
Hallo,

auch ich habe mal ne Frage bzgl. Hundehaltung:

Meine Mutter und ich wohnen im selben Mehrfamilien-Mietshaus. Vom damaligen Besitzer, welcher schon lange verstorben ist, gab es eine mündliche Zusage und über knapp 20 Jahre eine Duldung zur Hundehaltung.Leider wurde damals nichts schriftliches fixiert.
Meine Mutter wohnt bereits 29 Jahre in diesem Haus und wir hatten ca. 10 Jahre davon immer Hunde, sei es eigene oder kurzzeitige Pflegehunde. Vor 11 Jahren bin ich in das Haus einzogen, ebenfalls mit Hund und mündlicher Genehmigung. Nun ist der Hund verstorben und die heutige Hausverwaltung (damals hat Vermieter selber verwaltet) meinte, dass ich mir nun keinen neuen Hund anschaffen dürfte, da die Hausverwaltung die Genehmigung versagen würde. Es sind niemals Beschwerden der anderen Hausbewohnern geäußert worden.

Meine Frage dazu:

1. Darf die Hausverwaltung, die damals mündlich erteilte Genehmigung, trotz der geduldeten Hundehaltung widerrufen? In 2 benachbarten Mietshäusern, die dem selben Besitzer gehören sind auch noch Hunde)

2. Kann ich evt. anwaltlich/gerichtlich durchsetzen, die Hundehaltung schriftlich zu genehmigen und auch zu fixieren?
Stichwörter: hundehaltung

1 Kommentar zu „Hundehaltung”

Ghostraider Experte!

Wenn keine schriftliche Genehmigung vorliegt, kann wenn der Hund nicht mehr da ist, der Eigentümer, Verwalter oder neue Besitzer die mündlich erteilte Erlaubnis widerrufen und die Hundehaltung untersagen.
Auch wenn für den Hund eine schriftliche Genehmigung vorliegt und Hundehaltung nur mit Erlaubnis geduldet wird gilt die gegebene Erlaubnis nur für diesen Hund und nicht für einen Nachfolgenden weil der erste nicht mehr lebt.
Solche Extraerlaubnis ist nicht übertragbar.

Auch das im Nebenhaus Hundehaltung erlaubt ist hat keine Auswirkung auf Ihre Sachlage da jeder Mietvertrag anders ausgelegt sein kann und nur für die eine Wohnung gilt und nicht für ein ganzes Haus oder mehrere Häuser.

Um es aus erster Hand zu erfahren würde ich trotzdem einen Rechtsanwalt befragen der diese Auskunft Ihnen für wenig Geld gibt.
Gruß
ghost

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.