Wohnen und leben
Werbung
Gast Experte! hat diese Frage am 01.01.2005 gestellt
Hallo zusammen,

meine Freund u. ich hatten gemeinsam einen Mietvertrag. Leider haben wir uns jetzt getrennt u. ich werde zum 1.3.ausziehen :( Im Mietvertrag steht, daß man eine Kündigungsfrist von 3 Monaten hat. Da er weiterhin alleine in der Wohnung bleiben will, wollt ich wissen, ob das dann für mich zutrifft das ich trotzdem noch meinen Anteil der Kaltmiete für 3 Monate an meinen Freund weiterzahlen muß/soll???

Mit den Möbeln sind wir uns auch noch nicht einig geworden. Wir haben uns vor eineinhalb Jahren alle Möbel NEU gekauft. ER würde mir das Geld das ich dafür gezahlt habe auszahlen,allerdings nicht den vom Neupreis. Ich find das unfair, weil ich ja dann im Endeffekt draufzahle wenn ich mir neue Möbeln kaufen muß u. er hat ja dann alles in der Wohnung u. ist glücklich. Wenn ich jetzt sofort eine neue Wohnung für mich hätte, würd ich ja nen Teil der Möbel mitnehmen, aber da ich jetzt erst mal ne zeitlang ins Ausland geh, kann ich erst dann nacch ner Wohnung suchen... Ich bin ja dann thoretisch der Gearschte wenn ich auszieh,oder? Da hab ich zu 50% für die Möbel mitbezahlt u. bekomm jetzt aber meinen Teil nicht mehr raus u. mach dadurch Verlust u. er hat die NEUEN Möbel.
Ich find das alles doof u. will mich ja eigentlich auch gar nicht mehr ewig wegen dem Geld hin u. her streiten. Die Trennung ist ja schon schlimm genug. Aber wenn ich immer klein beigeben muß, bin ich immer der Depp :(

1 Kommentar zu „gemeinsamer mietvertrag-jetzt trennung”

Ghostraider Experte!

Mit dem Mietvertrag ist es so.
Wenn beide unterschrieben haben müssen auch beide kündigen.
Wenn der eine in der Wohnung bleiben will und der Vermieter geht auf die Kündigung ein und den Fortbestand mit einem Mieter wird sofort ein neuer Mietvertrag abgeschlossen und der Freund bleibt als Alleinmieter in der Wohnung.
In solch einem Fall gibt es dann keine Kündigungsfrist da ja keine Unterbrechung aufkommt.

Mit dem Aufteilen der Möbel und so weiter da müsst ihr schon so einen Weg finden oder mit Rechtsanwälte, da es ja immer darum geht wer was mitgebracht oder angeschafft hat.
Da kann man hier schlecht was zu sagen.

Gruß
Ghost

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.