Wohnen und leben
Werbung
Gast Experte! hat diese Frage am 01.01.2005 gestellt
Hallo,

über mir wohnt eine sehr stressige Familie. Es wird regelmäßig Saxophon und Klavier gespielt. Auch Sonntags und ab und zu in der Mittagszeit.
Bei meinem Einzug habe ich extra gefragt ob Instrumente von Nachbarn gespielt werden. Antwort: nein.
Jetzt kann ich nichts mehr dran ändern......
Mein Nachbar auf meiner Etage kommt schon gar nicht mehr nach hause. Diese Familie wohnt komplett über seiner Wohnung. Er hört auch Getrampel Bass etc. Hat schon Brief an Vermieter geschickt. Aber die wollen nicht kommunizieren....

Meine Frage: <!-- s :?: --><!-- s :?: -->

Darf ich laut Musik hören wenn die Herrschaften über mir musizieren? Ich höre JEDEN TON, einfach alles. Jetzt hat der Junge auf dem Klavier den Flohwalzer gelernt. Das werde ich jetzt 1/2 Jahr jeden Tag hören <!-- s :shock: --><!-- s :shock: -->
Und die Tochter spielt Weihnachtslieder auf dem Saxophon..... Horror!
Mein Buch muß ich dann immer zur Seite legen. Und wenn ich mal einschlafe (Mittags am WE), dann wache ich mit einem riesen Schock auf wenn es da oben wieder los geht. Seit ein paar Tagen mache ich genau in dieser Zeit schön laut Musik an.
Ist das gesetzlich ok? Sobald die oben aufhören, mache ich auch aus. Höre sonst nie so laut Musik, aber kann es echt unmöglich ertragen. Es macht mich fertig. Die haben ja noch nicht mal Unterricht. Lerning by doing!

Wenn man in Mietwohnungen musizieren darf, ist es doch bestimmt auch gestattet laut Musik zu hören? Ob Musik aus der Box oder selbst gespielt? Und meine ist wenigstens melodisch!
Stichwörter: oben + help + trompetet + hören + laut

7 Kommentare zu „Help! Kann ich laut Musik hören wenn oben trompetet wird?”

Susanne Experte!

Leider nein, Krach ist nicht mit Krach zu entgegnen.
Allerdings müssen von oben die Ruhezeiten eingehalten werden. Da es sich um Instrumente handelt, die man nicht in Zimmerlautstärke spielen kann, darf der Lärm 1,5 h am Tag nicht überschreiten, ansonsten mal die Polizei holen. Wird die Zeit überschritten, und zwar nicht pro Instrument sondern insgesamt, muss der Vermieter sich um Einhaltung kümmern.

Es kann Dir natürlich niemand verbieten, selbst ein Instrument wie Saxophon oder Trompete zu lernen, dass man nicht in Zimmerlautstärke spielen kann, denn das hören die oben mind. genauso laut wie Du unten.... <!-- s :lol: --><!-- s :lol: -->

dontpanic Experte!

Ich würde dir auch empfehlen ein Lärmprotokoll zu führen.

snopy

Vielen lieben Dank Susanne! [/b:89623]
Ja habe auch ein Instrument. Hätte mir aber nie träumen lassen dieses in einer Mietwohnung zu spielen!!! Mir wäre es unangenehm, wenn andere mein Üben mitkriegen würden. Hätte zwar mal wieder Lust, aber man verlernt ja auch viel! Und gerade die schiefen Töne will ich keinem zumuten <!-- s :wink: --><!-- s :wink: -->

Aber gerade zum Thema Zimmerlautstärke: Es gibt so viele Geräusche (Spielende Kinder, Getrampel, TV, Radio, Staubsauger etc.) die man trotzdem hört. Denke, Musik hört man auch immer ein wenig durch die Wände! Aber das ist wohl ein kompliziertes Thema!!!

Susanne![/b:89623]
Kannst Du mir die Frage beantworten, ob man am Sonntag (natürlich außerhalb der Ruhezeiten) seine Waschmaschine in Betrieb nehmen darf? Kenne so viele die Sonntags in Ihrer Mietwohnung mal die Waschmaschine anmachen!

dontpanic[/b:89623]
Was meinst Du genau mit &quot;Lärmprotokoll&quot;?
Also wann und wie lange musiziert wird?
Zählt dazu auch das Getrampel des 12 Jährigen der unter mir wohnt? Bzw alle Geräusche die ich wahrnehme?

LG

Susanne Experte!

Wird es nicht durch den Mietvertrag oder die Hausordnung ausgeschlossen, so darf man auch Sonntags die Waschmaschine anmachen.

Scheinbar wohnst Du in einem sehr hellhörigen Haus, anstatt ein Lärmprotokoll zu führen und Dich noch mehr mit dem Lärm auseinanderzusetzen (dann nervt es besonders) kann ich nur einen Umzug empfehlen. Abgesehen davon, dass es absoluten Ruhe nur auf dem Friedhof gibt, solltest Du Dir eine besonders ruhige und gut gedämmte Wohnung suchen, ggf. mit Festlegung im MV oder separate Zusicherung durch den Vermieter.

snopy

Vielen Dank!

Hatte so lärm in noch keiner Mietwohnung! Also scheint diese wirklich sehr hellhörig zu sein. Bin sonst nicht so empfindlich, aber das ist schon Irrenhausähnlich hier....

Leider kommt ein Auszug nicht in Frage. Würde das finanziell nicht schaffen.
Naja egal, bin mittlerweile so weit, dass ich halt auch schön laut bin. Warum soll ich mir von oben und unten auf der Nase rumtanzen lassen und auch noch dabei still bleiben? Wie gesagt, mein Nachbar auf meiner Etage hat schon einen Brief an die Vermieterin geschrieben und um ein Gespräch mit den lärmenden Parteien gebeten. Aber die wollen nicht kommunizieren. Wirklich lächerlich......

LG

dontpanic Experte!

Hallo,

guckst du hier

<!-- m --> http://www.noisepro.de/laermpr.htm">http://www.noisepro.de/laermpr.htm <!-- m -->

Ansonsten einfach mal nach &quot;Lärmprotokoll&quot; googeln.

Gruß,
dp

snopy

Vielen lieben Dank Susanne und dontpanic! <!-- s :wink: --><!-- s :wink: --> [/b:b378b]

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.