Wohnen und leben
Werbung
Gast Experte! hat diese Frage am 01.01.2005 gestellt
hallo,
hab folgendes Problem sind in ein Neubau eingezogen bei dem im Innenbereich ein Lichtschacht der zum Dach führt noch nicht fertig verkleidet ist , einige Steckdosen in der Küche nicht Funktionieren und der Garten nicht gemacht ist. Bei Mietvertrag erstellung wurde uns vom Vermieter mündlich zugesichert das die Mängel behoben werden. Leider ist bis dato nichts geschehen. Hab den Vermieter auch schon mehrmals angesprochen, der sagte das er sich drum kümmere aber nur leere Versprechungen. Meine Hauptfrage ist aber der Garten da hatte er uns vertröstet das es anfang des Jahres wetterbedingt nicht ginge, aber jetzt ist es schon mitte mai und es ist nichts passiert. Wobei der Garten auch noch einige zeit braucht bis er begehbar ist. DEr GArten ist im Mietvertrag mit drin und wird auch mitbezahlt kann ihn aber nicht nutzen. WElche möglichkeiten hab ich bzw bei mietkürzung wie viel kann ich kürzen. Bitte um Hilfe.
Im voraus schon mal danke
Chriss
Stichwörter: garten

1 Kommentar zu „Garten”

Christoph_A. Experte!

Was den Garten angeht, dürfte die Mietminderung nicht sehr hoch sein:

"Das ein Miethaus umgebende Gelände, das für die Anlage eines Gartens vorgesehen war, bleibt jahrelang eine Restbaustelle (im Falle einer Erdgeschosswohnung).

10 % [/b:85aad]LG Darmstadt, NJW-RR 1989, 1498 ebenso LG Osnabrück, WuM 1986, 93"

Und hier war die Nutzung sogar jahrelang eingeschränkt.

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.