Wohnen und leben
Werbung
Gast Experte! hat diese Frage am 01.01.2005 gestellt
Hallo,
es geht um foldendes wir wohnen seit dem jahr 2000 in eine wohnung.
ich und meine lebensgefährtin, ich kam etwas später dazu und sie hat damals sozialhilfe bezogen und die wohung wurde von sozialamt. später hat sie sich selbständig gemacht und wir haben immer die wohnung ordnungsgemäß bezahlt, seit letztes jahr hatten wir finanzielle probleme und sie musste ihren gewerbe schließen, hat immer sich mit nebenjobs usw. am leben gehalten ich habe selbst bei der miete so gut ich konte beigetragen, ein paar mal wurde etwas zu spät bezahlt aber es wurde immer bezahlt!

nun kam noch folgendes dazu, unsere hausmeisterin wohnt jetzt über uns seitdem ihr man gestorben ist, sie kann uns nicht ausstehen und das läßt ie uns schon seit jahren spüren, machte immer ärger wo es nur geht,

sie macht jetzt immer mehr behauptungen und die hausverwaltung hat uns schon in januar abgemahnt es geht um den putzturnus und um ruhestörung.

seit januar haben wir pingeligst versucht keine geräusche zu machen aber es ist schwierig den ihr schlafzimmer ist über unseren wohnzimmer und ich höre jeden schritt bei ihr auch wenn sich sich im bett bewegt, seit neustem entstanden auch kratzer an mein wagen und jetzt ist sogar ein loch in mein benzinschlauch bei einen auto wo laut werkstatt sowas nicht mal in 15 jahren passieren kann.

wir wissen das sie uns aus der wohnung drengen will damit sie ihre tochter mit dessen familie in unserer wohnung holt.

sicherlich streiten wir uns auch mal und wir haben unsere probleme aber das ist in jeder lebensgemeinschaft normal, wie gesagt wir achten jetzt jeden abend auf ruhe und machen kaum geräusche.

ausserdem haben wir das putzen mit fotos und datum den ganzen febraur dokumentiert,

wir sollten alle zwei wochen putzen, wir haben sogar jede woche geputzt. jetzt haben wir in april einmal nicht geputzt aber wir denken das unsere nachbarin eigentlich dran war, jedenfalls kam gesternein brief von 12ten mit eine "FRISTLOSE KÜNDIGUNG" von vermieter er beruht sich auf diese abmahnung von januar und auch von einen brief von letzten jahr.

meine freundin ist wie gesagt arbeitslos und wir können jetzt auf die schnelle keine wohnung finden, ausserdem sind in der wohnung mängel und wir können uns leider auch nicht leisten die wohnung zu renovieren, es sind auch sovielesachen und mängel die vonseiten des mieters sind, z.b. die satelitantenne geht nicht mehr, usw...

jedenfalls was sollen wir jetzt machen, meine freundin willsichjetzt arbeitslos melden und beim sozialamt gehen und wir wollen auch hier raus, aber wir müßen erst eine wohnung finden und das wird nicht einfach, aber der vermieter will schon das wir am 30ten dieses monats die schlüßel aufgeben,

das wird nicht gehen, ihre eltern leben in spanien und haben kaum kontakt mit ihr, meine eltern sind auch getrennt also wir haben niemand der uns helfen kann, ich bin selber student und kann mir nicht soviel momentan leisten,

was sollen wir also tun und wie sollen wir uns am besten schützen, ich habe was im netz gelesen das wenn ein brief nicht per einschreiben gechickt wurde wie bei uns auch nicht angekommen sein könnte,

wie lange hat man zeit zu wiedersprechen und was sind die nächsten schritte die wir machen sollten, da bei mir nächste woche wieder die kurse anfangen werde ich wenig zeit haben um mich darum zu kümern aber ich will diesen problem so schnell wie möglich aus der welt schaffen,

können wir nicht diese Gründe die genannt werden einfach wiedersprechen und beweisen das wir putzen durch fotos, fremde person etc...?

kann uns der vermitter jetzt rausschmeissen?

danke für eure hilfe, sorry aber wir sind ziemlich aufgeregt wegen diesen sachen,

gruß
hanuman
Stichwörter: fristlose + hilfe + kündigung

0 Kommentare zu „hilfe! fristlose kündigung!”

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.