Wohnen und leben
Werbung
Gast Experte! hat diese Frage am 01.01.2005 gestellt
Hallo liebe Freunde des Rechts <!-- s ;-) --><!-- s ;-) -->

ich möchte zum kommenden Monat in eine neue Mietwohnung in unmittelbarer Nähe ziehen und suche demnach ab dem zeitpunkt einen NM.

Laut Vertrag muss ich mich ja an die 3-monatige Kündigungsfrist halten, sprich: würde aus den Mietkosten/Doppelmieten nur per Nachmieter rauskommen.

Wie ist das denn? Könnte mein Vermieter grundsätzlich sich gegen die Suche eines Nachmieters aussprechen ? Ich kann für meinen Umzug leider keine Gründe wie Umzug in eine andere Stadt wg. berufl. Situation o.a. geltend machen.

Würde mich über eine Antwort sehr freuen !

Steffen Truschka <!-- s :-) --><!-- s :-) --> ;) )))))))))))))))))

1 Kommentar zu „Darf Vermieter Nachmieter grundsätzlich verweigern ?”

fin Experte!

Müssen Sie selbst denn laut Mietvertrag den Nachmieter suchen oder nicht?
Wenn Sie auf eigene Faust suchen, so ist dem sicher nichts entgegen zu setzen. Der Vermieter ist aber nicht verpflichtet jeden als Nachmieter zu akzeptieren. So hat er schon das letzte Wort. Er muss beispielsweise keine Arbeitslosen oder andere, die ihm nicht behagen, nehmen.
Ansonsten dürfte es bei der Wohnlage heutzutage willkommen sein, wenn Mieter sich auch nach potentiellen Nachmietern umhören.

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.