Wohnen und leben
Werbung
Gast Experte! hat diese Frage am 01.01.2005 gestellt
Widerspruchslose Hinnahme einer falschen Vergütungsabrechnung

Äußert sich der Arbeitnehmer nicht, wenn er erkennt oder erkennen muss, dass der Arbeitgeber eine Direktversicherung nicht wie vereinbart im Wege der Entgeltumwandlung, sondern auf eigene Rechnung zu geänderten Bedingungen für ihn abführt, dann kann seine widerspruchslose Weiterarbeit als zustimmende Willenserklärung zur Änderung der vertraglichen Abrede zu verstehen sein. Dies hat zur Folge, dass er seinen ursprünglich bestehenden Anspruch nicht mehr geltend machen kann.

Urteil des LAG Nürnberg vom 29.04.2003
6 Sa 284/02
Pressemitteilung des LAG Nürnberg

2 Kommentare zu „Widerspruchslose Hinnahme einer falschen Vergütungsabrechnun”

Gast Experte!

Videoaufzeichnungen nur ohne Ton

Die Überwachung sicherheitsrelevanter Geschäftsbereiche kann durchaus geboten und zulässig sein. Der Arbeitgeber hat jedoch kein berechtigtes Interesse daran, die Bildaufnahmen mit versteckten Mikrofonaufzeichnungen zu verbinden. Derartige Überwachungsmethoden sind nicht nur strafbar, sondern der Arbeitgeber darf die hieraus gezogenen Erkenntnisse auch nicht in einem Kündigungsschutzverfahren verwenden. Im konkreten Fall kündigte der Arbeitgeber wegen abfälliger Äußerungen einer Verkäuferin gegenüber ihrem Chef, die durch das versteckte Mikrofon aufgezeichnet wurden. Das Gericht lehnte die Verwertung der in unzulässiger Weise erlangten Aufnahmen ab.

Urteil des LAG Hessen
2 Sa 879/01
Handelsblatt vom 28.05.2003

Gast Experte!

Betriebsrat darf Telefonanlage nutzen

Der Betriebsrat kann verlangen, dass eine an den Arbeitsplätzen der Betriebsratsmitglieder vorhandene Telefonanlage so eingerichtet wird, dass Arbeitnehmer des Betriebs dort direkt anrufen können.

Beschluss des BAG vom 27.11.2002
7 ABR 33/01
ZAP EN-Nr. 449/2003

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.