Wohnen und leben
Werbung
Gast Experte! hat diese Frage am 01.01.2005 gestellt
Guten Tag,
Ich habe eine Wohnung angemietet, sie hat unzählige Mängel die ich der Vermieterin schon mitgeteilt habe.
Ich habe ihr vorgeschlagen die Mängel die ich beseitigen kann auf ihre Kosten (Material) zu beseitigen (bin ausgebildeter Maler u. Lackierer), ich habe die Regelung unter Zeugen mit ihr vereinbart, sie war einverstanden.
Nun folgende Punkte:
1) Sie kommt nicht für das Material auf wie vereinbart (ich habe schon knapp 1000 € investiert weil von ihr nicht rüberkommt und ihr mitgeteilt das dies nur eine Vorleistung ist)
2) Die Gastherme ist kaputt, (wurde vom Gasmann festgestellt der das Gas geöffnet hat). Ich wusste davon vorher nichts und bin davon ausgegangen das Sie geht. Nun habe ich keine Heizung und nur Kaltes wasser um mich zu "Waschen", mehr wie ne katzenwäsche ist nicht drin, weil das wasser sau kalt ist. In meinem Mietvertag steht eine Klausel über Schönheitsreperaturen, jetzt will Sie das ich auf meine Kosten die Therme reparieren Lasse, obwohl sie schon Kaputt war!

Nun meine Frage:
Was soll ich jetzt dagegen tun?
1. möchte ich das vorgestreckte Geld wieder haben
2. Ich sehe es nicht ein die Therme auf meine Kosten reparieren zu lassen zumal sie ja schon Kaputt gewesen ist.

Wäre nett wenn ihr mir sagen könnt wie ich dagegen vorgehen kann, Zeugen habe ich die das bestätigen können was vereinbart wurde und denen die Mängel bekannt sind

Mfg
Sven
Stichwörter: gastherme + mietmängel + defekte

0 Kommentare zu „Mietmängel, defekte Gastherme”

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.