Wohnen und leben
Werbung
Gast Experte! hat diese Frage am 01.01.2005 gestellt
Rücksichtnahme bei baulichen Veränderungen

Wird ein bereits mit mehreren Gebäuden bebautes Grundstück so geteilt, dass auf jedem der beiden neu entstandenen Grundstücke ein Gebäude steht, ist der Erwerber des einen Grundstücks nach den Grundsätzen des nachbarlichen Gemeinschaftsverhältnisses verpflichtet, bei baulichen Veränderungen an seinem Gebäude auf die Belange des anderen Grundstückseigentümers Rücksicht zu nehmen.

Urteil des BGH vom 11.07.2003
V ZR 199/02
BGHR 2003, 1132

0 Kommentare zu „Rücksichtnahme bei baulichen Veränderungen”

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.