Wohnen und leben
Werbung
Gast Experte! hat diese Frage am 01.01.2005 gestellt
Veränderte Abwassersituation durch Parzellierung

Ein Gesamtgrundstück wurde nach der Erstellung mehrerer Gebäude parzelliert. Hierdurch wurden die bereits errichteten Gebäude rechtlich von ihrer Abwasserversorgung abgeschnitten.

Der Bundesgerichtshof entschied, dass in einem solchen Fall die Erwerber der neu geschaffenen Parzellen zur Duldung der Abwasserdurchleitung verpflichtet sind. Unerheblich ist hierbei, ob die beteiligten Grundstücke aneinander angrenzen.

Urteil des BGH vom 31.01.2003
V ZR 143/02
RdW 2003, 349

0 Kommentare zu „Veränderte Abwassersituation durch Parzellierung”

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.