Wohnen und leben
Werbung
Gast Experte! hat diese Frage am 01.01.2005 gestellt
Hallo,

wir bekamen heute einen Anruf von unserer Vermieterin, die uns mitteilte, es hätten sich Mieter über Geruchsbelästigung aufgrund unserer Kaninchen beschwert (sie könnten nicht mehr auf ihrem Balkon sitzen, ohne dass es stinkt). Sie verlangt von uns, alle fünf Kaninchen innerhalb einer Woche abzuschaffen, sonst würde sie uns fristlos kündigen! (Wir sind übrigens erst vor kurzem eingezogen.) Auf die Frage, ob die Haltung von 2 Kaninchen in Ordnung wäre, sagte sie, sie werde nicht mit uns diskutieren, es sollten ausnahmslos alle Kaninchen abgeschafft werden und legte auf.

Im Mietvertrag steht zur Tierhaltung folgendes:
"Der Mieter ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Vermieters nicht berechtigt, Tiere in der Mietwohnung zu halten. Dieses gilt auch für die Haltung von Hunden und Katzen. Ziervögel und Zierfische dürfen in dem üblichen Umfang ohne Genehmigung gehalten werden."

Welche Chancen haben wir nun, unsere Kaninchen behalten zu dürfen? Darf uns die Kleintierhaltung untersagt werden? Kann die Vermieterin uns wirklich fristlos kündigen? Welche Schritte müssen dazu eingeleitet werden?

Die Vermieterin wuuste übrigens bereits vor unserem Einzug davon, dass wir Kaninchen halten und hat auch der Anschaffung eines Hundes zugestimmt (die Abschaffung desselben verlangt sie nicht).

Ich hoffe sehr, dass uns hier geholfen werden kann, denn uns liegt sehr viel an unseren Tieren und so wie es aussieht, müssen wir schnell handeln...

Vielen Dank,
Katharina

0 Kommentare zu „Vermieter fordert sofortige Abschaffung von Kaninchen”

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.