Wohnen und leben
Werbung
Gast Experte! hat diese Frage am 01.01.2005 gestellt
Umdeutung eines Anfechtungsantrages gegen Antragsablehnung

Erschöpft sich ein Eigentümerbeschluß in der Antragsablehnung, liegt ein sogenannter Nichtbeschluß vor, der nicht für ungültig erklärt werden kann. Der Anfechtungsantrag ist in der Regel aber umzudeuten in einen Antrag auf Zustimmung zu der in der Eigentümerversammlung erfolglos beantragten Maßnahme.

BayObLG, Beschluß vom 19.09.2001, Aktenzeichen: 2 ZBR 106/01, ZflR 2001, S. 1006.

0 Kommentare zu „Umdeutung eines Anfechtungsantrages gegen Antragsablehnung”

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.