Wohnen und leben
Werbung
Gast Experte! hat diese Frage am 01.01.2005 gestellt
Hallo,

nachdem ich wegen wiederholter schuldhaft begangener Störung des Hausfriedens seitens der Vermieterpartei schriftlich mit einer Mietminderung reagiert habe (bei dem ich ihm aber eine Frist von 2 Wochen einräumte den Mängel zu beseitigen) bekam ich nun die Antwort, dass er keine Mietminderung dulde und er mir dann wegen
Eigenbedarf eine Kündigung aussprechen würde.

Darf mein Vermieter das?
Gründe für Eigenbedarf könnte er haben und vielleicht auch glaubhaft vertreten. Aber die Mietminderung ist nicht unbegründet und er sieht es einfach nicht ein. Was kann ich da machen?

Gruß &
Danke an alle die antworten

1 Kommentar zu „! Nach Mietminderung droht er mit Eigenbedarfskündigung !”

FischkoppStuttgart Experte!

Das Sind erstmal 2 paar schuhe

1. Mietminderung:
Keine Ahnung. Anwalt/ Mieterschutzbund Fragen.

Kündigung:
Sagen kann man Viel, aber beweisen muss er es auch!
Auf alle Fälle einen Anwalt einschalten, wenn der Verdacht da ist, das der Kündigungsgrund nicht der Warheit entspricht.

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.