Wohnen und leben
Werbung
Gast Experte! hat diese Frage am 01.01.2005 gestellt
Hallo, ich habe eine frage, zu der ich trotz langandauernder Netzsuche nix gefunden habe. Vielleicht könnt Ihr mir ja helfen.
Ich bin gerade dabei aus meiner Wohnung auszuziehen. Der Vermieter bemängelt, dass die Silikonfugen im Bad in der Dusche und an der Badewanne eingerissen sind und z.T. Wegbröckeln. Nun soll ich das richten lassen.
Muss ich das tun oder ist das nicht doch Sache des Vermieters?
Bin für jeden Tip (Urteile o.ä. ) dankbar.

Vielen Dank im Voraus.

Viele Grüsse

Der Chefschwabe
Stichwörter: bad + silikonfugen

2 Kommentare zu „Silikonfugen im Bad”

Gast Experte!

Nein, kann er nicht !

Wer zahlt die Spuren der Vergangenheit?


Die Zeit hinterlässt Spuren in einer Badewanne aus Emaille und stiehlt mit jedem Tag etwas Glanz und trübt das Weiß. Richter sind sich einig: Das ist Bade-Altag, dem Mieter nicht angelastet werden darf.

Zur normalen Abnutzung zählt auch, wenn die Fugen zwischen den Fliesen sich verdunkeln oder "Zerbröseln". Der Mieter muss die Fugen nicht erneuern

Ist also Sache des Vermieters ! Drauf bestehen !!!

Gast Experte!

Vielen Dank für die Tips und das echt ausführliche e-mail.
Die Erneuerung der Fugen war ja inzwischen veranlasst, der Vermieter hat mir die Kosten aber voll erstattet.

Vielen Dank nochmal für die Hilfe.

Viele Grüsse

der chefschwabe

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.