Wohnen und leben
Werbung
Gast Experte! hat diese Frage am 01.01.2005 gestellt
Hallo,

in unserem 18-Parteien-Haus hat jede Wohnung eine eigene Wasseruhr, die allerdings nicht geeicht wurde bei dem Bau 1992.
Stattdessen wird das Wasser umgelegt auf alle.
Ist das o.k., oder kann ich verlangen, dass der Vermieter (oder die Bewag) meinen tatsächlichen Verbrauch ablesen muss?

Vielen lieben Dank! Schönen Karneval!

Jan
Stichwörter: wohnungen + abgelesen + wasseruhren

0 Kommentare zu „Wasseruhren in den Wohnungen werden NICHT abgelesen...”

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.