Wohnen und leben
Werbung
Gast Experte! hat diese Frage am 01.01.2005 gestellt
Ich wohne im obersten Geschoss eines Altbaus. Im letzten September hatte es bei uns im Haus gebrannt, die Wohnung neben mir hat dabei einigen Schaden genommen, unter anderem ist ein ca. 5qm grosses Loch im Dach entstanden. Meine Wohnung ist zum Glueck unbeschaedigt geblieben.

Nachdem ich zur Zeit im Ausland arbeite, habe ich meine Wohnung untervermietet. Durch Zufall fand ich bei einem Telefonat heraus, dass die Schaeden am Haus (und damit auch am Dach!) nach fast fuenf Monaten immer noch nicht beseitigt sind, das Loch im Dach ist nach wie vor nur mit einer Plastikfolie provisorisch abgedeckt, die Wohnung neben mir leer. Ausserdem entdeckte mein Untermieter vor einigen Tagen einen ca. 50cm grossen feuchten Fleck an der Decke meines Schlafzimmers.

Ich denke nicht, dass das unbedint miteinander zusammen haengt, da das grosse Loch auf der anderen Seite des Daches ist. Trotzdem frage ich mich mittlerweile, welche Pflichten man als Vermieter denn eigentlich hat, das Haus instand zu halten.

Darf ein Vermieter tatsaechlich ueber fuenf Monate hinweg versaeumen, ein Dach nach einem Brand reparieren zu lassen??? Und welche Rechte habe ich, dass die Dichtheit auf "meiner" Dachseite ueberprueft wird??

Ich bezahle immerhin 10Euro fuer den qm Wohnflaeche, und dementsprechend keine Lust, in einer feuchten Wohnung zu leben!!

Vielen Dank im Voraus fuer Tipps und Infos!!
Annette
Stichwörter: brand + dach + loch

1 Kommentar zu „Loch im Dach nach Brand”

Gast Experte!

Auf jedenfall würd ich mir wegen dem "Wasserfleck" sorgen machen, ein Wasserfleck wird schnell zu Schimmel, alles andere ist ja bekannt (:

Informieren Sie Ihren Vermieter über den Wasserfleck, dieser soll klären wie dieser entstehen kann.

Auch wenn das Loch im Dach nicht direkt über Ihre Wohnung liegt, kann es sein, das Ihre Decke trotzdem etwas abbekommt, da Wasser bekanntlich kricht, kann es z.b. über die Sperrfolie bis zu Ihnen vordringen und auf Ihre Decke runtertropfen (z.b.).

Ich würde dem Vermieter den "SchwarenPeter" zuschieben, da er es zu verantworten hat und der Wasserfleck wahrscheinlich auch durch das Loch im Dach entstanden ist.

Kann natürlich sein, das der Brandschaden noch nicht von der Versicherung abgeschlossen ist, vielleicht ist der Schaden deshalb noch nicht behoben worden.

Trotzdem, Sie bezahlen Miete (10 Euro/qm ist ja nicht wenig) und haben ein Recht eine Mängelfreie Wohnung zu bewohnen !

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.