Wohnen und leben
Werbung
Lena1111 hat diese Frage am 03.04.2018 gestellt
Hallo zusammen,
ich brauche dringend einen/euren Rat. Ich wohne seit August mit einer Jura Studentin zusammen, die jetzt kurz vor ihrem ersten Exam steht. Ich selbst bewohne die Wohnung schon seit 5 Jahren und habe sie mir letztes Jahr (leider) als Mitbewohnerin ausgesucht. Wir stehen beide als Hauptmieter im Mietvertrag und zahlen beide dieselbe Miete.

Ich bin selbst sehr viel unterwegs, studiere in einer anderen Stadt, mache nie Party, habe selten Besuch, höre nur mit Kopfhörern Musik und achte SEHR auf die Sauberkeit. Je nach Vorlesungen und Arbeitszeit bin ich auch zwischendurch Zuhause, vor allem aber am Wochenende.
Meine Mitbewohnerin hat seit 6 Wochen angefangen mir Dinge zu verbieten, wie bspw. tagsüber Besuch zu bekommen, Serien zu gucken, Musik zu hören, Wäsche zu waschen oder zu telefonieren, da sie lernen müsse und sich nicht konzentrieren könne. Gestern bspw. hat mich meine Mutter angerufen und nach 2 Minuten hat sie ihr Handy mit Musik auf voller Lautstärke vor meine Zimmertür gelegt, einfach nur um mich zu provozieren.
Ebenso stellt sie meine (!) Waschmaschine aus oder zieht den Stecker, wenn ich Wäsche wasche. Ich mache es keinesfalls um Stress zu provozieren, aber wenn meine Wäsche sich häuft und ich keine Socken mehr habe, muss ich nunmal waschen, ob sie zuhause ist oder nicht.
Die Waschmaschine steht bei uns im Bad und man hört sie bei geschlossenen Türen leicht, aber meiner Meinung nach nicht wirklich störend.

Sie ist der Typ Mensch, der sich wegen alles und jedem beschwert, ruft regelmäßig am Wochenende die Polizei, weil die WG nebenan, auch nach 22 Uhr noch Musik hören. Ich kann leider nicht einschätzen, wie laut die Musik ist, weil sie es schon stört, wenn ich Sprachnachrichten aufnehme oder aber leise telefoniere. Ich bin einfach nur fix und fertig, da ich wirklich nicht einsehe, aus der Wohnung auszuziehen, in der ich schon so lange wohne und sie mir durch ihren Terror das Leben nur schwer machen möchte.

Habt ihr irgendeinen Tipp für mich, wie ich in Zukunft mit ihr umgehen soll? Sollte ich mir wohl rechtliche Beratung holen?

Danke schonmal im Voraus & liebe Grüße

1 Kommentar zu „Riesige Probleme mit Mitbewohnerin”

forsetis Experte! 04.04.2018 16:47

Diese Probleme mit der Mitbewohnerin sind aber keine mietrechtlichen, sie sind einzig und allein im zwischenmenschlichen Bereich angesiedelt und da hat Forum für Mietrecht keine Tipps. Ob ein Anwalt dafür sorgen kann, dass das Miteinander besser funktioniert will ich bezweifen.

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.