Wohnen und leben
franziska.s hat diese Frage am 09.03.2017 gestellt
Hallo,
ich wohne in einer WG, möchte nun aber ausziehen. In dem Mietvertrag, den alle WG-Mitbewohner unterschrieben haben, steht unter Zusatzvereinbarungen "Bei Auszug eines Mieters wird ein Nachmieter gestellt."
Bedeutet das nun, dass ich nur ausziehen kann wenn ich einen neuen Mieter finde? Und wenn ich keinen Mieter finde muss ich quasi "für immer" dort wohnen bleiben bzw. die Miete bezahlen?

Hoffentlich kann mir jemand helfen und danke im voraus.
Franziska

4 Kommentare zu „Muss ich einen Nachmieter stellen?”

forsetis Experte! 09.03.2017 12:42

Doch eigentlich ganz einfach. Entweder kündigen alle Mieter zum nächstmöglichen Termin und die, die bleiben wollen schließen einen neuen Vertrag ab. Oder man macht sich auf die Suche nach einem geeigneten Nachmieter, damit die Mietkosten für jeden gleich bleiben.

Einfach ausziehen ohne weitere Verpflichtungen geht natürlich nicht.

Leo1 aktiver Benutzer 09.03.2017 13:39

Ausziehen kannst Du natürlich immer, selbst ohne Kündigung wird Dich niemand festhalten können. Nur hast Du dann die Folgen zu tragen, lt.Mietvertrag.

Adrea aktiver Benutzer 19.03.2017 22:05

"was ist die Kündigungsfrist? normalerweise musst du sie einhalten ohne einen Nachmieter zu stellen, wenn du aber früher ausziehen willst, musst du einen Nachmieter finden.
ansonsten mit den übrigen WG-Bewohnern oder den Vermietern die Sache besprechen"

Rebekka_M aktiver Benutzer 19.03.2017 22:10

ich denke, die einfachste Variante hier ist, einen Nachmieter zu finden. Normalerweise ist es überhaupt kein Problem

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.