Wohnen und leben
Werbung
NathG hat diese Frage am 02.03.2018 gestellt
Hallo alle zusammen,
Ich habe seit längerem ein Problem mit meiner Nachbarin (mit 2 Kindern, 3 Katzen und neuerdings auch Freund). Leider ist diese Frau nicht dazu in der Lage ihren Müll zu trennen. Alles außer vereinzelt mal etwas Papiermüll fliegt in die Restmülltonne. Sie scheint so etwas wie Gelbe Säcke nicht einmal zu kennen und bei einem Haushalt in diesem Umfang fällt einiges an Müll an!! Unser Haus besteht aus 7 Wohnungen, von denen 2 leer stehen. Eine wird gerade bezogen, kann man also auch nicht wirklich mit zählen; eine zweite ist zwar vermietet aber der Mieter ist so gut wie nie da. Sind also nur noch 3 Haushalte übrig. Einer besteht aus einem Junggesellen, der nur alle paar Wochen mal einen Müllsack runter bringt; dann besagte Person die nicht Müll trennen kann; und der letzte Haushalt bin ich mit meinem Freund.
Leider sind wir die einzigen die Biotonne und Gelbe Säcke überhaupt nutzen. Also müssen bei uns alle 2 wochen ernsthaft 3! Restmülltonnen geholt werden die alle jeweils 240l Fassungsvermögen haben! Das kann doch nicht sein! Der Vermieter unternimmt leider nichts und ein Aushang im Haus war leider wirkungslos.
Vielleicht habt ihr ein paar Tips.
Liebe Grüße Nathalie

2 Kommentare zu „Mülltrennung bei Nachbarn nicht vorhanden.”

forsetis Experte! 04.03.2018 09:09

Wenn der Vermieter nichts unternimmt, kann ein Mieter nichts machen. Aüßer er informiert die zuständigen Entsorgungsunternehmen schriftlich über die ständigen Verstöße.

Leo1 Experte! 07.03.2018 09:07

Entweder selbst bei der zuständigen Behörde aktiv werden oder eine eigene Restmülltonne besorgen, wenn möglich.

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.