Wohnen und leben
Werbung
Sari... hat diese Frage am 19.01.2018 gestellt
Hallo,

Wir wohnen in einem Haus zur Miete und hatten Anfang Oktober 2017 einen Wasserschaden, verursacht von der Dusche und es tropfte durch die Decke in unserem Flur. (Es lag nicht an uns, sondern am Baupfusch) Es zog sich ewig hin bis überhaupt eine Maßnahme eingeleitet wurde seitens unseres Vermieters. Dann wurde die Dusche rausgenommen und die Wand stand mit dem Schimmel über mehrere Wochen offen da. Nur auf eigenes Engagement und besorgen einer Firma wurde der verschimmelte Wandteil entfernt. Dann dauerte es nochmal über zwei Wochen bis die Wand wieder verkleidet wurde. Und seit Mitte Dezember haben wir nun immer noch keine Dusche drin! Und besonders schwerwiegend ist, das ich hoch schwanger bin und von Anfang Oktober an dauerhaften Baustress und unendlichen Diskussionen mit dem Vermieter ausgesetzt bin und die Körperpflege für mich mehr als schwierig ist.
Nun zu meiner Frage, kann ich die Miete noch im Nachhinein mindern? Und wenn ja für wie viele Monate zurückliegend? Da uns auch immer wieder eine schnelle Lösung suggeriert wurde und unser Vermieter sich aber mit allem mehr als Zeit gelassen hat!

Ich wäre Ihnen sehr verbunden wenn sie mir helfen können.

Mit freundlichen Grüßen
Sari...

0 Kommentare zu „Mietminderung”

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.