Wohnen und leben
Werbung
engelhafte1 aktiver Benutzer hat diese Frage am 19.11.2011 gestellt
Hallo Alle zusammen!
Wir werden hier im Haus seit 6 Wochen ständig am TV sehen,Lesen etc.also am Normalen Familienleben gehindert.Denn entweder geht bis spät abends eine Schlagbohrmaschine oder eine Flex da man in die Wand einen Öffnung macht für eine Indirekte Schrankbeleuchtung(so sagte man mir).Dann wird man von der anderen Seite abends ab 22:30 Uhr und Morgens ab 7:00 Uhr bis weit in die Mittagszeit mit Mystischer Musik beschallt.Wie es scheint stehen die Boxen direkt an der Wand zu unserem Wohnzimmer.Nur ein gewummer ,dröhnen und Bass ohne Ende.Diese Musik ist Nervtötend.Man könnte es fast Nötigung nennen ,weil man gezwungen wird sich das anzuhören.Man hört es im ganzen Haus.Darf aber kein Echo erwarten denn die Mieter hier sind fast alle aus Einer Familie!!! Beschwerden prallen am Vermieter ab(Logisch,ist ja Familie)und von Nebenan kommt nur der Satz "Am besten sie gewöhnen sich ganz schnell dran,dann stört sie das irgendwann nicht mehr" Das sei Normal!!! Wo bin ich hier???? Irrenhaus??? Kann mir irgendwer einen Rat geben was wir dagegen tun sollen?? Ausziehen nach 7 Monaten? Miete mindern? Haben wir eine Chance auch wenn es fast alles eine Familie ist hier? Wer kann helfen? Meine Nerven liegen Blank.....ich will doch einfach nur Ruhe,ich tue doch auch keinem was und verhalte mich Ruhig.Meine Kinder ebenso....Ist Ruhe zu viel verlangt?

2 Kommentare zu „Lärmbelästigung”

Forseti Experte! 19.11.2011 13:46

Zu diesem Thema sind schon Tausende Fragen gestellt und eben so viele Antworten gegeben worden.

Bitte lesen Sie sich durch die Treffer bei Google selbst durch:

http://tinyurl.com/cfmz7qs

Und wenn das noch nicht reicht, dann gibt es auch ein Lexikon für Mietrecht. Bitteschön: www.mietrechtslexikon.de

engelhafte1 aktiver Benutzer 19.11.2011 13:54

Dankeschön! Lese leider nicht täglich hier,daher sind mir die 1.Tausend wohl entgangen..

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.