Wohnen und leben
Werbung
Bobbycartuner hat diese Frage am 27.11.2009 gestellt
Hallo,
Ich wohne zur Zeit noch in einer WG mit einem anderen Student und einem Zivi. Gegründet habe ich die WG mit zwei Schulfreunden und zwei Jahre lang lief alles glatt. dann ist ein Freund ausgezogen, und ein Nachmieter eingezogen ohne es aber vorher mit dem Vermieter abzusprechen, also den Vertrag zu unterschreiben. Da wir eigentlich alle eine Bürgschaft unserer Eltern brauchen und der neu Eingezogene keine Bürgschaft bekommen hat war der Vermieter natürlich ein wenig verstimmt, hat aber durchgehen lassen, dass der neue Mitbewohner bleiben darf. kurz danach ist das andere Gründungsmitglied auch ausgezogen. dabei ging aber alles glatt.
Es gibt einen Mietvertrag für alle drei Mieter.
Da ich jetzt eine super Wohnung von einem Freund zum 1.Januar übernehmen kann, will ich ausziehen und am besten einfach einen Nachmieter finden.
Nach einem Telefonat meinte unser Vermieter jetzt aber, dass er "so eine Aktion" wie mit dem ersten Nachmieter nicht mehr haben will und deshalb jetzt will dass wir dann am besten alle kündigen, wahrscheinlich auch weil es mit dem ersten Nachmieter immer wieder zu Zahlungsverzögerungen kommt. Kann ich jetzt wirklich nur ausziehen wenn die andern beiden die Kündigung unterschreiben??

gruß und danke für erste antworten oder hinweise.

der tuner

0 Kommentare zu „Kündigung in WG”

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.