Wohnen und leben
Werbung
Cameron hat diese Frage am 07.12.2000 gestellt
Hallo,

welche der folgenden Nebenkosten dürfen durch einen Vermieter abgerechnet werden, unabhängig davon ob sie im Mietvertrag genannt wurden oder nicht:

1. Grundgebühr Wasserzähler
2. Schornsteinfeger
3. Außenlicht
4. Arbeitsstrom Heizung
5. Arbeitsstrom Elekroraum
6. Heizungswartung
7. Hausmeister (wenn dies der Vermieter ist)
8. Gartenpflege
9. Gartenbepflanzung
10. Winterdienst
11. Material

Und welche dieser Kosten dürfen mit einer "Pauschale" abgerechnet werden, d. h. a) ohne Umlage via qm und b) ohne Vorhandensein von Rechnungen.

Danke für eure Antworten!

Gruß

Cameron

1 Kommentar zu „Welche dieser Nebenkosten dürfen durch VM abgerechnet werden”

Susanne Experte!

Positionen der NK dürfen nur abgerechnet werden, wenn
1. sie im Mietvertrag aufgelistet sind
2. sich der Mietvertrag auf §27 der II. Berechnungsverordnung bezieht
oder
3. sich der Mietvertrag auf die Betriebskostenverordnung bezieht.
Die Betriebskostenverorndung ist online einsehbar und man kann demnach sehr gut selbst einordnen, was abgerechnet werden kann und was nicht.

Der VM kann seine eigenen Arbeiten abrechnen und dafür m.W. aber nicht mehr als 12.-/h verlangen. Ein Umlageschlüssel ist für alle Positionen anwendbar, wo sollte denn da nicht differenziert werden? Eine Abrechnung braucht immer die Angabe der Gesamtkosten, die über den Umlageschlüssel runtergebrochen werden. Daher muss auch der VM seine Arbeiten, die gesamt fürs Jahr anfallen, wenn er im Haus wohnt als Teil auf sich selbst anrechnen, entweder über qm, oder über Personen pro Haushalt oder über Haushalte. Wenn im MV nichts vereinbart, dann über qm Wohnfläche nach BGB.

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.