Wohnen und leben
Werbung
Melanie L hat diese Frage am 01.01.2005 gestellt
Hallo Zusammen,

ich habe folgendes Problem:

Ich bewohne eine Wohnung seit dem 01.01.2008, ich habe aber die Schlüßel schon früher bekommen da die Wohnung von Grund auf renoviert werden mußte.
Für einen Teil des Materials kam der Vermieter auf.
Wir haben beim Tapeten abreissen festgesteltt das Schimmel das ganze Bad und teilweise auch das Eßzimmer befällt. Der Vermieter gab den Tipp Schimmelex zu sprühen. haben Wir auch gemacht aber es passiert nichts.
Zudem ist es auch so das Wir schon seit vier Monaten in dieser Wohnung wohnen, und das mit einem Badeszimmer mit defekten und fehlenden Fliesen.
Auch zu einem Unfall kam es schon. Beim Baden wollte ich kalltes Wasser nachlassen und durch den Wasserdruck ist mir der Hebel zum Verstellen von Brausestrahl und Wasserhahn an den Kopf geschleudert worden, vor Schreck bin ich aufgestanden und hielt mich dabei an der Ausstiegshilfe fest die abriss , dadurch bin ich ausgerutscht und die Splitter der Fliesen die dabei in die wanne fielen zerschnitten mir das Bein.
Darauf hin rief ich den Vermieter an, der nur sagten "Ja was mach ich den jetzt mit Ihnen" sonst kam nichts. Ich muß dazu sagen das ein paar Wochen vorher der Vermieter mit einem Fliesenleger bei mir war, der Fliesenleger sagte mir das alles Bombenfest sei und es reichen würde die Fehlenden Fliesen zu ersetzen. Das kam mir allerdings komisch vor da der Vermieter in der Renovierungsphase aufs Wort genau das gleiche sagte. Das kam mir sehr abgesprochen vor, wobei es sich bei dem Fliesenleger nicht um eine Firma handelte.
Der dritte Punkt ist das der Keller und Hausflur stinken jeden Morgen wenn ich meine Tochter in den Kindergarten bringe wird mir schlecht von dem Geruch.
Viertens ist es so das mir im Mietvertrag eine Nutzbare Waschküche zugesagt wird in der ich aber keinen Stromanschluß habe, worauf ich den Vermieter mehrfach aufmerksam machte.

Was kann ich tun?????

1 Kommentar zu „Großes Problem”

Ghostraider Experte!

Die ganzen Mängel schriftlich festhalten, einen Rechtsanwalt aufsuchen und diesem alles weitere machen lassen.

Da Sie wahrscheinlich nicht die Einstiegshilfe sowie den Wasserhahn angebracht sowie installiert haben ist der Vermieter in der Verantwortung.
Auch würde in diesem Fall wohl auch ein Schmerzensgeld zustehen.
Für die Waschküche kann man evtl. eine Mietminderung durch den Anwalt ansetzen.
Wie aber schon gesagt alles mit dem Anwalt besprechen.

Gruß
ghost

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.