Wohnen und leben
U.Ehrlich hat diese Frage am 22.08.2017 gestellt
Hallo,
ich wollte mir für meinen Garten einen Gasheizofen zulegen. Hat jemand bereits Erfahrungen mit einem Gaspilz etc. gesammelt?
Über hilfreiche Ratschläge würde ich mich sehr freuen.
Grüße

1 Kommentar zu „Gasheizofen”

BirgitEngel 24.08.2017 03:19

Hallo,
nach einer kleinen Suche konnte ich folgendes finden:

Vor- und Nachteile von einem Gasheizofen
Der Gasheizofen bringt eine Menge Vorteile mit sich, die Sie in den kälteren Jahreszeiten wunderbar nutzen können. Jedoch gibt es auch Nachteile, die Sie trotz der Vorteile nicht außer Acht lassen sollten.
Schnelle Wärmeerzeugung
Durch die Möglichkeit mit Gas zu heizen wird ziemlich schnell Wärme erzeugt. Das ist sehr von Vorteil, wenn an einem Herbstabend die Sonne untergegangen ist und es ziemlich schnell kälter wird. Aufgrund der offenen Flamme wird die Luft viel schneller erwärmt als bei herkömmlichen Heizungen. Dazu kommt die Wärmestrahlung, welche dafür sorgt, dass sich die Wärme gemütlicher anfühlt und man den Abend genießen kann.
Der Vorteil von Gas
Dadurch, dass man Gas in 5 kg oder 11 kg Flaschen erwerben kann, ist man nicht durch ein lästiges Stromkabel ortsgebunden, sondern kann auch auf einem großen Platz gemütlich heizen. Dadurch, dass sich Gase verdichten können, kann man viel Brennstoff auf kleinem Raum lagern. Somit wird eine lange Brenndauer garantiert. Dank innovativen Sicherheitsschaltungen lassen sich manche Gasheizstrahler auch im Innenbereich verwenden. Somit kann der Komfort fast überall geboten werden. Ein weiterer Vorteil des Gases ist, dass es keine Asche erzeugt und somit Arbeit gespart wird.
Gefahren
Durch eine offene Flamme besteht immer ein Risiko. Durch unsachgemäßen Gebrauch von einem Gasheizofen kann ein Brand nicht ausgeschlossen werden. Zudem kommt die Gefahr der Verbrennung. Bei jeglicher Wärmequelle besteht ein dauerhaftes Verbrennungsrisiko. Sie sollten auf kleine Kinder aufpassen, sodass diese sich nicht verbrennen können. Eine weitere Gefahr stellt das Gas an sich dar. Es darf weder aus dem Gasheizofen, noch aus der Flasche Gas entweichen. Dieses Gas ist leicht entzündlich und ein gefährliches Atemgift.
Kosten
Durch einen ständigen Gasverbrauch muss dieses auch besorgt werden. Auf einen längeren Zeitraum gesehen, kostet das Gas mehr als der Strom bei einem Heizstrahler. Der Aufwand um eine Gasflasche zu wechseln bzw. zu entsorgen ist ebenfalls aufwendig. Wie überall hat auch hier Qualität seinen Preis. Wenn Sie ein gutes Produkt kaufen möchten, müssen Sie ziemlich sicher über 100 € ausgeben. Es gibt aber auch günstigere Modelle ab ca. 50 €.

Ich hoffe, es konnte dir etwas behilflich sein.
Grüße

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.