Wohnen und leben
Gast Experte! hat diese Frage am gestellt
Kalte Betriebskosten



Kalte Betriebskosten sind die nach § 27 Absatz 1 iVm Anlage 3 zu § 27 Absatz 1 Zweite Berechnungsverordnung auf den Mieter umlegbaren Kosten, die dem Vermieter im Zusammenhang mit dem Betrieb des Grundstücks entstehen, soweit sie nicht Kosten für Heizung und Warmwasser betreffen.

Folgende Positionen zählen zu den kalten Betriebskosten:

1. Die laufenden öffentlichen Lasten des Grundstücks

2. Die Kosten der Wasserversorgung

3. Die Kosten der Entwässerung

4. Die Kosten des Betriebs des maschinellen Personen- oder Lastenaufzuges

5. Die Kosten der Straßenreinigung und Müllabfuhr

6. Die Kosten der Hausreinigung und Ungezieferbekämpfung

7. Die Kosten der Gartenpflege

8. Die Kosten der Beleuchtung

9. Die Kosten der Schornsteinreinigung

10. Die Kosten der Sach- und Haftpflichtversicherung

11. Die Kosten für den Hauswart

12. Die Kosten

a) des Betriebs der Gemeinschafts-Antennenanlage;

oder

b) des Betriebs der mit einem Breitbandkabelnetz verbundenen privaten
Verteilanlage;

13. Die Kosten des Betriebs der maschinellen Wascheinrichtung

14. Sonstige Betriebskosten
Stichwörter: betriebskosten + kalte

0 Kommentare zu „Kalte Betriebskosten”

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.

Tolle Möbelstücke - mehr im Möbelkatalog

Kommode Alais - Mango massiv - Schwarz,
Boxspringbett Ramona V- Webstoff - 180 x 200cm - Bordeaux,
Zuckerdose Bobby - Edelstahl Lila,
In-/Outdoorteppich Amalfi - Grau/Beige - Maße: 160 x 231 cm,
Boxspringbett Skagen - Webstoff - 180 x 200cm - H2 bis 80 kg - Mit Motorisierung - Orange,