Wohnen und leben
Werbung
Gast Experte! hat diese Frage am 01.01.2005 gestellt
Hallo,

ich habe gerade eine Nebenkostenabrechnung für meine alte Wohnung für 2006 bekommen, laut welcher ich 404 EUR nachzahlen soll. Zum einen wundert mich der hohe Betrag, da es eine 25 qm Wohnung mit nur einer Heizung war, zum anderen steht in meinem Mietvertrag "Neben- und Heizkosten sind monatlich Pauschal mit € 85.- im obigen MIetzins enthalten". Die 85 EUR habe ich natürlich monatlich gezahlt.

Ich habe allerdings kurz nach Einzug in die Wohnung 2005 vom Vermieter ein Schreiben bekommen: "Für die Zukunft hat jeder Vermieter/Mieter die Möglichkeit ab 2006 die Heizkosten (70% nach Verbrauch und 30% nach Grundkosten) abzurechnen oder abrechnen zu lassen. [...]"
Ich habe damals den Vermieter angerufen und gefragt, ob ich das machen muss, oder ob ich weiter meine 85 EUR Pauschal zahlen kann, als Antwort sagte man mir, dass kann ich machen wie ich will, die variablen kosten würden etwa so hoch sein, wie meine 85 EUR.

Und nun? Kann das so sein? Ich kann mir nicht vorstellen, dass man in einer 25qm Wohnung auf 130 EUR monatliche Neben/Strom/Heizkosten kommt (also die genannten 85 EUR plus die 404EUR/9 Monate)?! Ich wohne jetzt in einer 67qm Wohnung und zahle knapp 90 für Strom und Heizung..

Danke für Tips!!
Stichwörter: nachzahlung + eur

2 Kommentare zu „404 EUR Nachzahlung :(”

Der_Mario Experte!

Wenn im Mietvertrag die Zahlung einer Nebenkostenpauschale vereinbart ist, sind damit alle Nebenkosten abgedeckt, eine Nachforderung ist dann ausgeschlossen.
Diese Vereinbarung kann nicht einseitig geändert werden.

Simon

Danke für die Antwort <!-- s :) --><!-- s :) --> Es war ein &quot;versehen&quot; des Vermieters, ich hab ihn nochmal darauf aufmerksam gemacht, dass die Pauschale Vertraglich festgelegt ist und ich nie was anderes unterschieben habe. Naja, jetzt erlässt er mir die geforderten Kosten.

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.