Wohnen und leben
Werbung
Gast Experte! hat diese Frage am gestellt
Hallo!

Ich brauche hilfe, weil ich glaube das unser ehemaliger Vermeiter uns "abzocken" will.

Zur Situation:

Wir sind am 01.08.2005 in eine Wohnung eingezogen. Die Wohnung war praktisch ein Rohbau. Es bafand sich Putz an den Wände der im Bereich des Bodens sehr schlecht verputz war und der Fußboden musste von uns erst begradigt werden um dort Fußbodenbelag zu verlegen.

Wir haben also den Fußboden begaradigt und Teppich verlegt und die Wände mit Rauhfaser Tapeziert.
Im Bad war eine Halterung für einen Duschforhang montiert, doch befand er sich so weit oben, dass man keinen Duschvorhang aufhängen konnte. Also haben wir eine Duschwand montiert.

Im Winter 05/06 haben wir bemerkt, wie schlecht die Wohnung isoliert war. In der Küche fing es in den Ecken der Außenwände an zu schimmeln und im Schlafzimmer war die Tapete zur Außenwand regelrcht triefend nass. Auch um das Schlafzimmerfenster wuchs dann der Schimmel. Selbst ein Raumentfeuchter und regelmäßiges lüften/heizen haben nichts gebracht.
Der Vermieter hat sich das ganze angeschaut und uns als einzige Reaktion darauf, ein Schimmelspray in die Hand gedrückt, durch dessen Benutzung die Farbe am Schlafzimemrfenster sehr gelitten hat.

Zum 01.10.2006 haben wir die Wohnung gekündigt. Nun kommt das eigentliche Problem.

Mein Freund war allein mit dem Vermieter bei der Wohnungsübergabe.

In das Übergabeüprotokoll hatte der Vermieter folgendes reingeschrieben:

Flur: Bohrlöcher, vorhandener Bodenbelag

Küche: Bohrlöcher. Bodenbelag, Putz fehlt (loch)

Bad: Bohrlöcher, Duschkabine

Wohnzimmer: Bohrlöcher, Fußbodenbelag

Schlafzimmer: Bohrlöcher, Bodenbelag, Fenster war mal mit Schimmel befallen

Keller: Vorhandene Farbeimer (als einzigen Punkt als O.K. angekreuzt)


MEin Freund hat das ganze natürlich unterschrieben. Ich möchte nun gerne wissen was dafon wirklich ein Mangel ist?

Nach 6 Monaten kam dann die Endabrechnung wo folgendes aufgelistet ist:

Gutschrift Mietkaution
Gutschrift Nebenkosten 2006 (1. Halbjahr)
Endabrechnung 2006
Arbeitsstunden a' 18 €/Std
Entsorgung der 3 Farbeimer,Transportkosten zur Mülldeponie (die waren übrigens leer und er hatte angeboten sie bei gelegenheit mitzunehmen, da er öfter zur Deponie fährt)
Materialkosten Pauschalpreis (Spachtelmasse, Fensterfarbe und Silikonentferner)


Alles in allem hat er uns über 150,00€ nicht zurück gezahlt.

Daraufhin haben wir ihn schriftlich gebeten uns das ganze nochmal zu erläutern und ihn gefragt, warum er uns nicht die Möglichket gegeben hat, alles selber zu machen.

Darauf hin kam nur ein Brief zurück, mit der Antwort, dass das unsere Aufgabe gewesen wäre die Schönheitsreperaturen zu machen.
Das streichen der Fenster, das Silikonentfernen und das schließen der Bohrlöcher hat eigentlich mehr Zeit in anspruch genommen als berechnet. Die Farbeimer hätten wir mitnehmen wollen, es aber nicht gemacht. Nach 5 Tagen hätte er die dann wohl weggebracht.
Somit sind wohl alle Unklarheiten geklärt.

Auf mehr ist er nicht eingegangen.


Im Vertrag steht, der Mieter ist verpflichtet, Schönheitsreperaturen selbst vorzunehmen. Allerdings hab ich vorhin gelesen, dass diese Klausel nicht wirksam ist.

Die Wohnung sollte besenrein übergeben werden.

Nun hab ich soviel gelesen und verstehe garnichts mehr.

Ist der Vermieter nicht auch verpflichtet, die Kaution auf ein Konto zu legen wo es auch Zinsen für gibt? Denn dafon ist auch nichts zu sehen.

Was sollen wir nun machen? HAben wir überhaupt noch eine chance? Der Vermieter hat schonmal versucht und übers Ohr zu hauen als er halbjährigen Nebenkostenabrechnung fast 500€ Nachzahlung von uns verlangte. Um soviel kann man sich jawohl nicht verrechnen, oder? Im endeffekt schuldete er uns aber noch knapp 60,00€.

Einer ausschließlich türkisch sprechenden Mitmieterin hat er über 1000€ abverlangt!


Bitte helft mir! Es sind zwar &quot;nur&quot; 150,00€, aber ich will mir das nicht gefallen lassen! <!-- s :x --><!-- s :x -->
Stichwörter: vermieter + vollständig + zahlt + zurück + kaution

4 Kommentare zu „Vermieter zahlt Kaution nicht vollständig zurück”

Lienchen

Kann mir denn hier niemand helfen? <!-- s :( --><!-- s :( -->

Rano Experte!

Der VM hat die Kaution nur sehr sparsam in Anspruch genommen.
Echt ein guter Vermieter!

Lienchen

Danke für die aufschlussreiche Antwort. <!-- s :evil: --><!-- s :evil: -->

Minerva

Hallo Lienchen,

also die Bohrlöcher hätte ich an eurer Stelle selbst zugemacht und das wäre sicher billiger gekommen, und die leeren Eimer, da hätte man sich bei der Müll erkundigen können, bei uns dürfen die in die Tonne, wenn sie leer und getrocknet sind. Ich denke,es lohnt sich nicht, sich mit dem Vermieter anzulegen, seit froh, das ihr aus der Schimmelbude raus seit und gut ist. Warum die Fenster gestrichen werden musten, kann ich zwar nicht verstehen, aber das ist ja nun auch egal. Ich hoffe nur, das ihr euch die Arbeiten ( Fussboden begradigen, Bodenbelag verlegen ) am Anfang des Mietverhältnissen vom Vermieter habt bezahlen lassen.

Wir haben gerade 3 Jahre Stress mit dem Vermieter ( Schimmelbildung laut Gutachten Schuld des vermieters) und wenn ich denke, was das alles gekostet hat ( Mieterverein, Fahrten dahin , Porto etc.), da wäre ich besser damals sofort ausgezogen.

Also viel Spaß in der neuen Wohnung und vergesst die Alte.

Viele Grüße, Minerva !

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.