Wohnen und leben
Werbung
Gast Experte! hat diese Frage am 01.01.2005 gestellt
Hallo,
ich habe mich gerade in diesem Forum angemeldet weil ich wegen folgendem Problem eine schlaflose Nacht habe:
Zuerst zu mir: ich bewohne als Singel eine 3 Zimmer-Wohnung in einem Mehrfamilienhaus (24 Parteien)! In meiner Wohnung ist Laminat mit Trittschalldämpfung verlegt!
Nun mein Problem:
Heute (Freitag) hatte ich zwischen 18 und 22 Uhr meinen Bruder mit seiner Familie (Frau, Kinder 5+13) zu besuch zum Pizzaessen da. So gegen 21.40 Uhr kam mein Nachbar von unter mir (Rentner) hoch und hat mich (noch ruhig) angemacht, dass ich doch bitte etwas leiser sein soll (das bitte hat er weggelassen)! Er meinte auch, das ich doch mal in den Mietvertrag reinschauen soll, das ab 20 Uhr ruhe zu halten sein soll (den genauen Wortlaut habe ich nicht mehr im Kopf). Nur um das mal zu veranschaulichen, Wir haben zu diesem Zeitpunkt am Tisch gesessen und uns normal Unterhalten. Die Kinder hatten keine Schuhe an und haben auch nicht in der Wohnung rumgetobt, allerdings sind sie rum gelaufen. Ich persönlich kann mir nicht vorstellen, das dies zu einer Belästigung führen kann! Mir ist allerdings klar, das durch das Laminat eine erhöhte Lärmweiterleitung nach unten besteht, Aber wie gesagt, die Kinder sind nur rum gelaufen, was ich nicht als Toben bezeichnen würde!
Vor ein paar Monaten war mein bester Kumpel mit seinem (zugegeben etwas lauten 3 Jährigen Sohn) bei mir und da hat dann pünktlich um 22.00 Uhr jemand gegen die Heizungsrohre geschlagen!
Zwar ist so etwas bisher nur 3-mal aufgetreten, trotzdem fühle ich mich durch dieses Verhalten meines Nachbarn stark eingeschränkt! Da ich nicht vorhabe als Einsiedler in meiner Wohnung zu wohnen und ich gerne mal auch ein paar Leute zu mir einladen würde, ohne das ich mir durch meinen Nachbarn die Laune verderben lasse, würde ich gerne in dieser Angelegenheit etwas unternehmen. Von Natur aus, möchte ich mit niemanden Streit, aber das geht mir auf den Geist. Deshalb würde ich mich freuen, wenn mir jemand folgende Fragen beantworten könnte oder ein paart Tipps geben könnte

1> Wie finde ich für mich raus, wann ich Zimmerlautstärke habe?
2> Wie ich schon geschrieben habe, habe ich Laminat, vermeide aber weitestgehend, mit festem Schuhwerk darauf zu laufen, kann man noch mehr von mir verlangen?
3> Wie definiert man Festlichkeiten? Anzahl der Personen oder Aktivitäten?
Welche Dinge versteht man den allgemein unter Festlichkeiten?
4> Ganz allgemein, was würdet ihr in einem solchen Fall machen?
5> Wie weit müssen Kinder ruhig geahlten werden?

Ich für mich weiß nicht so ganz, wie ich damit umgehen soll, eine richtige Lösung habe ich eigentlich nicht, werde aber bei nächster Gelegenheit mit meinem Vermieter absprechen wie er zu dieser Thematik steht! Ich weiß nur eins, wenn der noch mal bei mir klingelt, ohne das ich einen Grund erkenne, und keinen Lösung für das Thema habe, werde ich ihm wahrscheinlich ein bisschen was an den Kopf knallen (Verbal!).
Ich hoffe, irgendjemand kann mir hierbei helfen und hoffe auf ein paar Antworten, besonderst auf Antworten zu Nr.4 würde ich mich sehr freuen.

Danke im Voraus

Sebastian
Stichwörter: lährmbelästigung + rum + anderst + bischen

0 Kommentare zu „Lährmbelästigung, mal ein bischen anderst rum”

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.