Wohnen und leben
Werbung
Gast Experte! hat diese Frage am 01.01.2005 gestellt
Annuitätendarlehen Annuitätendarlehen = Kredit, bei dem die Summe aus der ratenweisen Zahlung von Schuldzins und Tilgung während des vereinbarten Zinsfestschreibungszeitraumes stets die selbe Betragshöhe ausweist.
Wirkungszusammenhang:
Durch jede Tilgungsrate verkürzt sich der Schuldbetrag und damit auch die Rate des Schuldzinsbetrages.
Die Einsparung beim Schuldzinsbetrag erhöht wiederum die Tilgungsrate, so dass eben die Summe aus Schuldzins und Tilgung gleich bleibt = "Annuität".
Je höher die anfängliche Tilgung vereinbart wurde und/oder je länger die Zinsfestschreibungsdauer ist, desto eher überholt der Tilgungsanteil den Schuldzinsanteil, so dass die steuerliche Wirkung des Schuldzinsabzuges verkürzt und dahingehend umkehrt, dass ein höherer Tilgungsbetrag versteuert werden muss als die Schuldzinsabschreibung an Steuervorteil noch bringen kann. - "Steuern sparen durch Schulden machen" funktioniert zwar im Sinne einer verbesserten Steuerverteilung auf die Jahre, ansonsten wird nur eine Steuerschuldverschiebung im Zeitrahmen der Kredittilgung bewirkt.
Stichwörter: annuitätendarlehen + kredit

1 Kommentar zu „Annuitätendarlehen Annuitätendarlehen = Kredit, bei dem die”

Raimer1 22.09.2015 19:29

Also ich sehe da jetzt keine Frage, aber hier ist das Annuitätendarlehen noch mal etwas besser erklärt: http://www.smava.de/umschuldung/annuitaetendarlehen/

Wenn also deine Frage war ob das ganze komplett richtig verstanden hast, einfach nochmal die ganze Seite durchlesen, hatte nämlich letztens auch das Problem. Ist da wirklich sehr gut erklärt, sogar besser als bei Wikipedia.

Veste Grüße

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.