Wohnen und leben
Werbung
Gast Experte! hat diese Frage am 01.01.2005 gestellt
In meiner Wohnung ist es noch so das per qm das Wassergeld abgerechnet wird. Allerdings soll dieses nun geändert werden. Es stehen deshalb einige Umbaumaßnamen an.

Man möchte:
1. die vorhandene Badewanne durch eine Dusche ersetzen.
2. einen „nicht genutzten Kamin“ zurückbauen, an dem ich bis jetzt eine Dunstabzugshaube angeschlossen habe.
Die andere Lösung wäre das ich mir einen Aktivkohlefilter kaufe und diesen regelmäßig ersetze.
3. Man möchte eine Abstellkammer abreißen und die ggf. ersetzten was aber noch nicht ganz klar ist.
4. Da einige Rohre durch meinen Keller führen kann ich diesen auch mindestens während der Bauzeit nicht nutzen.

Die ganze Maßnahme soll nur alleine für meinen Eingang über 8 Wochen gehen.
Frage:
1. Um wie viel darf ich die Miete kürzen. Zeitweilig keine Toiletten, natürlich Baulärm usw.
2. Wer macht den ganzen Staub usw. weg. Ich halte nicht viel von Putzen wenn andere den Dreck machen.
3. Muss ich meinen Keller Leeräumen oder der Vermieter.
4. Wer kommt für weitere Schäden wie Teppich usw. auf. Bei solchen Maßnahmen ist das nicht ausgeschlossen.

Ich habe meinen Vermieter erst mal Mitgeteilt das er in meine Wohnung nicht kommt. Und er meinen Keller Leerräumen darf, wenn er dort was machen will.

Leider kann ich fast nichts mehr heben und von daher sehe ich es nicht ein das ich Freunde bitten soll irgendwelche arbeiten für den Vermieter zu verrichten.
Stichwörter: umbaumodernisierung

0 Kommentare zu „Umbau-Modernisierung”

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.