Wohnen und leben
Werbung
Gast Experte! hat diese Frage am 01.01.2005 gestellt
hallo,
ich hab folgendes problem. wir haben eine wohnung wo in den letzten jahren keine mieterhöhung stattgefunden hat.
allerdings soll jetzt die miete um bombastische 18 % erhöht werden. die begründung dafür ist, dass die wasser- und stromkosten gestiegen sind.
was ich daran nicht verstehe ist, dass diese kosten ja eigentlich schon über die betriebskostenabrechnung auferlegt werden. also auch, wenn diese erhöht werden.
ich wollte jetzt also mal fragen, ob ihr wisst, ob es
1. rechtens ist, dass der vermieter die miete auf einen schlag so wahnsinnig erhöht, und
2. ob die begründung dafür rechtens ist.

ich hab auch schon ein wenig im mietrecht gelesen, aber bin nicht wirklich schlau daraus geworden.
hoffe, ihr könnt mir vielleicht weiter helfen. wäre echt dringend, weil die frist der zustimmung schon am 31.01. vorbei ist.

danke schonmal im voraus,
liebe grüße,
doreen
Stichwörter: mieterhöhung

2 Kommentare zu „Mieterhöhung um 18%”

fin Experte!

Zunächst einmal die Frage: Zahlen Sie eine Kalt- oder eine Warmmiete?
Ihr Vermieter kann Ihre Nebenkostenvorauszahlung bei steigenden Gebühren erhöhen. Vielleicht verwechseln Sie das mit der Miete.

doreen7684

Wir zahlen Warmmiete (also incl. Betriebskosten). Hierbei handelt es sich wirklich um eine Mieterhöhung um 18%.

Ich frage mich halt nur, ob es rechtens ist, das man die Miete auf einen Schlag dermaßen erhören kann?


Danke, Doreen

Antwort schreiben

Nur registrierte Benutzer können auf Beiträge antworten.